© RM Sothebys

Classic
01/21/2018

BMW 633 CSi von ABBA wird versteigert

Ein BMW, der der legendären Band ABBA als Tourfahrzeug diente, kommt am 7. Februar in Paris unter den Hammer.

Das Auktionshaus RM Sotheby's versteigert im Rahmen der Paris 2018 Auktion ein BMW-Coupe aus prominentem Vorbesitz.

Das 633 CSi Coupe aus dem Jahr 1977 wurde von der Plattenfirma Polar Music für die schwedische Popband ABBA geordert.

Ende der 70er Jahre war die Band auf ihrem Höhepunkt. Der silberne BMW wurde dafür bestellt, um die Schweden bei ihren Auftritten in Europa zu begleiten und Björn Ulvaeus oder Benny Andersson bei Bedarf zur Verfügung zu stehen.

Die Europatournee begann am 28. Jänner 1977 in Oslo und beinhaltete 16 weitere Konzerte in Schweden, Dänemark, Deutschland, Belgien, den Niederlanden und Großbritannien. In Wien traten sie übrigens im Zuge ihrer 79er-Tour am 29.Oktober auf.

Im Jahr 2008 kam der in 633 CSi nach Schweden. Das Auto befindet sich praktisch in Originalzustand inklusive der seltenen TRX-Alufelgen. Unter der Haube hat der 633 einen Sechszylinder-Reihenmotor mit 200 PS, geschaltet haben die Herrn Ulvaeus und Andersson mit einem 4-Gang-Handschaltgetriebe.

Die Fahrzeugpapiere tragen die Unterschriften von Björn Ulvaeus und Benny Andersson.

Das Auktionshaus RM Sotheby's schätzt, dass das Fahrzeug einen Preis von 25.000 bis 35.000 Euro erzielen könnte.

Link: RM Sotheby's