News 11/09/2012

Abarth Brembo Koni: Ein Skorpion auf Steroiden

Abarth Brembo Koni: Ein Skorpion auf Steroiden
© Werk

Eine umfangreiche Leistungskur macht aus einem herzigen Wicht einen giftigen Sportwagen.

Es kommt sehr, sehr selten vor, dass man als Pilot eines Kleinwagens derart häufig im Mittelpunkt des Interesses steht, aber mit dem potenten Italo-Winzling gelingt das mühelos, immer und überall: Schussbereite Foto-Handys, nach oben gerichtete Daumen, breit grinsende Gesichter im Nachbarauto.
Ist ja auch kein Wunder, schließlich ist der Zwerg Rase ebenso verhaltensauffällig wie Ben Becker beim Festspielball in Salzburg: Exaltiert, extrovertiert, angriffig. Im Gegensatz zum deutschen Schauspiel-Enfant terrible kommt der Kleinwagen aber nicht anlassig rüber, sondern kohärent, also völlig frei von Widersprüchen.

Innen
© Werk
Innen
© Werk
Sportlichkeit auch fürs Interieur
© Werk
abarth-002_Werk.jpg
© Werk

Viel drin, viel dran


Zum Lieferumfang gehören – unter anderem – Xenonlicht, ein um 20 Millimeter tiefer gelegtes Fahrwerk, Bremsen des italienischen Herstellers Brembo, Dämpfer des niederländischen Erzeugers Koni (daher der Name des Autos), mattschwarz lackierte, 17-Zoll-Alufelgen mit 205/40er-Bereifung, rote Bremssättel, vierflutige Abgasanlage,
Dachspoiler und Heckdiffusor.
Weniger zu begeistern vermag das 5-Gang-Getriebe, das sich zwar butterweich und exakt schalten lässt, aber eben über keinen sechsten Gang verfügt, das nur in der Höhe, nicht aber in der tiefe verstellbare, allerdings super in der Hand liegende Lederlenkrad sowie das nicht in die Zentralverriegelung integrierte Tankschloss.
Knapp 25.000 Euro für den von Abarth unter dem Banner des Skorpions veredelten 500 ist alles andere als ein Pappenstiel, in Anbetracht des coolen Auftritts und der großartigen Fahrleistungen aber gut investiert.

Antrieb: 4-Zylinder, Benzin, 2 oben liegende Nockenwellen (Zahnriemen), 4 Ventile/Zylinder, Aluminium-Zylinderkopf, Turbolader, Ladeluftkühler, Frontantrieb, 0–100 in 7,4 sec, Spitze 210 km/h, Hubraum: 1368 cm³
PS/kW: 160/118
maximales Drehmoment: 206 Nm bei 2500 U/min Abgasnorm Euro 5.
Fahrwerk: Selbst tragende Karosserie mit vorderem Hilfsrahmen, vorn McPherson-Federbeine, Dreieckquerlenker, hinten Verbundlenkerachse, vorn/hinten Schraubenfedern, Teleskopstoßdämpfer, Stabilisatoren, Scheibenbremsen (vorn innen belüftet), Servolenkung, ABS, elektronisches Stabilitätsprogramm ( ESP).

Maße (L x B x H):3660 x 1630 x 1490 mm
Wendekreis: 9,5 m Radstand: 2300 mm Kofferraum: 185–610 Liter
Zuladung: 390 kg Gesamtgewicht: 1425 kg Tankinhalt: 35 l
Normverbrauch: 6,5l/100 km 155 g/km CO²
Testverbrauch: 7,9 l/100 km


Preis:24.730 €
Preis Testwagen:24.730 €
Motorbezogene Versicherungssteuer: 620,40 €

spunQ image #1075227
© Werk
(Kurier) Erstellt am 11/09/2012