© Werk

News
10/12/2021

Alfa Romeo: Nur noch auf Bestellung

Alfa Romeo ändert seine Strategie: 80 Prozent der Autos sollen 2023 nur noch auf Bestellung produziert werden.

Auf einen Blick:

  • Alfa Romeo ändert seine Strategie und startet maßgeschneiderte Produktion
  • 2023 sollen mindestens 80 Prozent der Fahrzeuge auf Bestellung produziert werden
  • Bis 2026 soll Alfa Romeo ein neues Modell auf den Markt bringen

Der italienische Autoproduzent Alfa Romeo ändert seine Strategie. Das zur Stellantis-Gruppe mit Marken wie Fiat, Peugeot oder Opel gehörende Unternehmen will nach Jahren der Krise durch Kostensenkungen wieder auf Erfolgskurs segeln. Geplant ist ein Geschäftsmodell, das auf einer „maßgeschneiderten“ Produktion entsprechend der Kundennachfrage basiert.

In Übereinstimmung mit der Strategie des Mutterkonzerns, die Synergien in der Größenordnung von fünf Milliarden Euro plant, will Alfa Romeo bis 2026 jedes Jahr ein neues Modell mit den Marken Alfa Romeo, Ds und Lancia auf den Markt bringen. Ab kommendem März wird der SUV Tonale produziert und im Juni 2022 in Italien auf den Markt kommen, erklärte der CEO von Alfa Romeo, Jean-Philippe Imparato.

„Mindestens 80 Prozent unserer Fahrzeuge sollen auf Bestellung produziert werden: Wir werden die Autos nur herstellen, wenn wir den Endkunden haben. Anfang 2021 lagen wir mit diesem System bei 38 Prozent, 2023 werden wir auf 80 Prozent steigen. Dies wird uns und den Händlern eine bessere Kostenkontrolle und die Vermeidung von Verschwendung ermöglichen. Wir dürfen keine Autos produzieren, für die es keine Kunden gibt. Kein Auto sollte länger als 90 Tage auf den Parkplätzen stehen“, erklärte Imparato.

Die Herausforderung bestehe darin, „die Produktion sehr genau zu kontrollieren“, was keine Auswirkungen auf die Werke haben werde. „Es ist normal, Autos zu produzieren, wenn man Kunden hat. Man kann auf der Grundlage des geografischen Zielortes entscheiden, zum Beispiel indem man zuerst Autos produziert, die in die USA und nach Japan gehen, die längere Logistikzeiten haben. Das Leben in den Fabriken ändert sich nicht, aber es gibt mehr Kontrolle über Produktion und Logistik“, so Imparato.

eine Newsletter Anmeldung Platzhalter.

Wir würden hier gerne eine Newsletter Anmeldung zeigen. Leider haben Sie uns hierfür keine Zustimmung gegeben. Wenn Sie diesen anzeigen wollen, stimmen sie bitte Piano Software Inc. zu.