Dacia Logan MCV

© Schubert Daniel

Test
01/14/2014

Dacia Logan MCV:Viel Nutzwert für vergleichsweise wenig Geld

Was kann der günstigste Kombi hier zu Lande?

Dacia ist in Österreich eine einzige Erfolgsgeschichte – mit ständig nach oben zeigenden Neuzulassungen. Sicher konnte man sich dieser Entwicklung aber nicht sein, als der Dacia Logan als Erster seiner Art zu uns kam: Eine klassische Limousine mit Ostblockstufe am Heck. Dazu kam bald der ebenso unscheinbare wie in jeder Hinsicht billige Logan MCV, der mangels breiter Modellpalette sozusagen alles zwischen Kombi und Lieferwagen abzudecken hatte.

Aus oben genannten Gründen kann der neue Logan MCV durchaus als Phönix betrachtet werden, der sich aus der Asche des nicht unerfolgreichen Vorgängers erhebt. Dank gewachsenem Portfolio darf dieser nun einfach nur Kombi sein. Das freundlich fesche Gesicht des Sandero mündet in eine unaufgeregte Seitenansicht, welche in einem mehrheitsfähigen Heck endet. Gefällig!

Innen zeigt sich der günstige Kombi wie seine Markenkollegen sparsam ausgestattet, aber deutlich besser verarbeitet, als das Preisschild vermuten ließe.

Bei den Sitzen gibt es für den Nachfolger allerdings noch Potenzial für Verbesserung und bei Autobahntempo merkt man an den Windgeräuschen, dass man für sein Auto nur halb so viel bezahlt hat wie der ach so schnöselige Nachbar. Die Gefahr akut an Tinnitus zu erkranken, hält sich jedoch im erträglichen Rahmen.

Einen besonderen Mehrwert bietet das für etwas mehr als 400 Euro erhältliche Navigationssystem: Es funktioniert stets einwandfrei und ermöglicht zusätzlich Freisprechen und Audiostreaming per Touchscreen.

Dacia Logan MCV…

Dacia Logan MCV…

Dacia Logan MCV…

Dacia Logan MCV…

Dacia Logan MCV…

Dacia Logan MCV…

Dacia Logan MCV…

Dacia Logan MCV…

Großer Kofferraum, kleiner Motor

Mit einem Kofferraum von 573 Liter Fassungsvermögen (bis zu opulenten 1500 Liter bei umgeklappten Rücksitzen) liegt der Logan MCV zwischen Golf und Passat (freilich deutlich näher am Passat).

Der kleine 3-Zylinder-Turbo-Benziner mit 90 PS war mit einer 5-Gang-Schaltung verbunden und insgesamt ein angenehmer, aber akustisch immer präsenter Zeitgenosse. Die in der Mitte angeordneten Fensterheber sind nicht gerade elegant – besonders hinten, wo sie mittig im Fußraum platziert sind. Einziger Vorteil: Man erreicht die hinteren Fensterheber somit auch von vorne.

Im Prinzip ist dies aber alles Jammern über Lappalien auf einem Preisniveau, welches nach wie vor kein anderer Hersteller so überzeugend hinbekommt.

Einsteigen darf man schon ab 10.690 Euro. Der Testwagen kam mit modernem Benziner und Topausstattung auf € 13.264,–.

Dacia Logan MCV TCe 90

Antrieb: 3-Zylinder, Benzin, Direkteinspritzer, 2 oben liegende Nockenwellen, 4 Ventile/Zylinder, Turbolader, Ladeluftkühler; Frontantrieb, 5-Gang-Getriebe;

Spitze 175 km/h, 0–100 in 11,1 sec; Euro 5.

Hubraum: 898 cm³PS/kW: 90 PS/66 kWmaximales Drehmoment: 135 Nm bei 2500 U/min

Fahrwerk: Selbst tragende Karosserie, vorn McPherson-Federbeine, Dreieckquerlenker, hinten Verbundlenkerachse, vorn/hinten Schraubenfedern, Teleskopstoßdämpfer, Stabilisatoren, vorn innen belüftete Scheiben-, hinten Trommelbremsen, Zahnstangenlenkung mit Servounterstützung, ABS, Bremsassistent (BA), elektronisches Stabilitätsprogramm (ESP).

Maße (L x B x H): 4492 x 1733 x 1550 mm Wendekreis: 10,8 m Radstand: 2634 mm Kofferraum: 573–1518l Zuladung: 507 kg Gesamtgewicht: 1620 kgTankinhalt: 50 l

Normverbr.: 5,0 l/100 km116 g/km CO²

Testverbr.: 7,8 l/100 km

Preis: 10.690 €

Preis Testw.: 13.264 €

Motorbezogene Versicherungssteuer: 277,20 €