News 05.12.2011

Die Traumautos der IAA

Die Traumautos der IAA
© Werk (3)

Der kommende Autosalon in Frankfurt wird auch zur Premierenbühne einer ganzen Reihe von neu aufgelegten Luxus-Sportlern.

Die Zeiten sind wieder reif für Luxusautos. Hat man die Premieren bei der letzten IAA in Frankfurt vor 2 Jahren noch eher als Wette auf das Ende der Wirtschaftskrise gesehen, steht die Kundschaft heuer trotz aller Börsenturbulenzen schon Schlange für die Supersportler.

13146246562.jpg
© Werk (3)

So etwa für die neue Generation des Bentley GTC, bei der sich die Briten aus dem VW-Konzern wie beim Continental GT Coupé für eine behutsame Evolution entschieden haben. Ohne das Vorgängermodell mit einem Schlag veraltet aussehen zu lassen, gibt sich der neue GTC dennoch moderner und vor allem einen Tick sportlicher.

13146246561.jpg
© Werk (3)

Optisch hauptverantwortlich dafür sind der jetzt steiler stehende, von kleineren Hauptscheinwerfern eingerahmte Kühlergrill und die breitere Spur. Im Fahrbetrieb soll die neue Sportlichkeit nicht nur durch die weiter verbesserte Steifigkeit der Karosserie, sondern auch die veränderte Kraftverteilung des Allradantriebes (60:40 statt 50:50) unterstrichen werden - von den Meriten des schon ab 1500 Touren satte 700 Nm Drehmoment liefernden W12-Motors mit 575 PS einmal abgesehen.

Porsche

13146246563.jpg
© Werk (3)

Bei den frisch in die VW-Familie integrierten Sportwagenbauern aus Stuttgart steht der neue 911 Carrera im Rampenlicht. Die wichtigsten Neuerungen: 10 cm längerer Radstand, geringere Höhe, Siebengang-Schalt- bzw. PDK-Getriebe, aktive Wankstabilisierung, 350 bzw. 400 PS, 16 % weniger Verbrauch. Preise: Basismodell ab € 104.080,-, Carrera S ab € 121.320.-. Auslieferung ab Dezember.

Video: Ferarri 458 Spider

Ebenfalls ab Ende des Jahres verfügbar wird der Ferrari 458 Spider sein. Der erste Mittelmotor-Sportwagen mit einem elektrisch versenkbaren Alu-Hardtop (Manövrierzeit 14 Sekunden) beschleunigt in weniger als 3,4 Sekunden auf Tempo 100. Der Preis dafür wird erst auf der IAA verraten.

(Kurier) Erstellt am 05.12.2011