© Fiat

News
06/03/2019

Fiat 500: Was ist neu für das Modelljahr 2020?

Fiat strafft die Motorenpalette und bringt zwei neue hippe Ausstattungslinien.

Der Erfolg des kleinen Fiat 500 ist ungebrochen. 2018 war das erfolgreichste Jahr in der Produktionshistorie mit fast 194.000 Zulassungen (Baureihen Fiat 500 und Abarth 500 gemeinsam).  Und im März 2019 war der Fiat 500 das meistverkaufte Fahrzeug im A-Segment in Europa.

Für das Modelljahr 2020 strafft Fiat nun die Motorenpalette. Der 500er (das betrifft sowohl die Hatchback-Version als auch den offenen C) wird nur mehr mit zwei Motorisierungen angeboten: Mit 1,2-l-Benziner mit 69 PS und Zweizylinder-Benziner "TwinAir Turbo" mit 85 PS. Beide sind standardmäßig mit 5-Gang-Schaltgetriebe ausgerüstet, auf Wunsch gibts für den 1,2 die Automatik Dualogic.

Star und Rockstar

Neu für das Modelljahr 2020 sind die Ausstattungslinien Star und Rockstar. Was ist hier alles dabei?

Der Star baut auf der Ausstattungslinie Lounge auf und kommt mit einer Metallic-Karosseriefarbe namens Stella Weiß, die mit Schattierungen von Rosa einen starken Kontrast zu den serienmäßigen Details in Chrom-Optik, den 16-Zoll-Leichtmetallrädern und dem festen Glasdach bildet. Als Alternativen stehen für den Star die Karosseriefarben Gelato Weiß, Carrara Grau, Vesuvio Schwarz, Pompei Grau, Opera Bordeaux, Colosseo Grau, Dipinto Blau und Ghiaccio Weiß zur Verfügung. Nebelscheinwerfer sind beim Star serienmäßig dabei.

Auch innen setzt der Star auf besondere Farbenspiele: Zur Wahl stehen die beiden Farben Schwarz und Sandweiß, kombiniert mit Effekten in Matelassé, Details in Ledernachbildung sowie in Bordeaux gestickten 500 Logos. Erstmals können Kunden jetzt auch die Farbe der Armaturentafel - die bisher stets in Wagenfarbe ausgeführt war - aus zwei Alternativen auswählen: Sandweiß mit Perleffekt oder ein mattes Bordeaux. Zentrales Instrument ist ein TFT-Monitor mit sieben Zoll (17,8 Zentimeter) Bildschirmdiagonale.

Das ebenfalls neue Modell Rockstar orientiert sich an der dynamischen Optik des Fiat 500 Sport, zu erkennen an den Stoßfängern und den Seitenschwellern, und kombiniert sie mit Details wie einem Glasdach, 16-Zoll-Leichtmetallrädern sowie Karosserieapplikationen in satiniertem Chrom. Für den Rockstar hat Fiat die neue Karosseriefarbe Portofino Mattgrün angemixt. Zur Wahl stehen außerdem Gelato Weiß, Carrara Grau, Passione Rot, Vesuvio Schwarz, Pompei Grau, Opera Bordeaux, Colosseo Grau, Italia Blau und Ghiaccio Weiß.

Wie beim Fiat 500 Star ist auch der Innenraum des Fiat 500 Rockstar neu gestaltet. Die Rückenteile der Sitzflächen erinnern an elegante Nadelstreifanzüge. Die Seitenteile der Sitze zeigen graue und blaue Details, der obere Bereich ist in schwarzer Ledernachbildung ausgeführt. Die Armaturentafel kann wiederum in zwei Farben gewählt werden: mattes Dunkelgrün oder Graphit mit Satin-Finish. In Kombination mit der mattgrünen Armaturentafel sind die Innenraumdetails in Grau ausgeführt. Graphit als Farbe der Armaturentafel bringt die Innenraumdetails in Blau mit sich.

Auch beim Fiat 500 Rockstar ist das Zentralinstrument als TFT-Bildschirm im Sieben-Zoll-Format ausgeführt. Es informiert den Fahrer unter anderem über Geschwindigkeit, Motordrehzahl und Tageskilometerzähler. Der Monitor zeigt außerdem Informationen des Entertainmentsystems UconnectTM an. 

Was kosten die neuen 500er-Modelle:

  • 500 Star 1,2 FIRE ab € 17.550,-
  • 500 Star TwinAir Turbo ab  €18.950,-
  • 500C Star 1,2 FIRE ab € 20.450,-
  • 500C Star TwinAir Turbo ab € 21.850,-
  • 500 Rockstar 1,2 FIRE ab € 17.850,-
  • 500 Rockstar TwinAir Turbo ab € 19.250
  • 500C Rockstar 1,2 FIRE ab € 20.750,-
  • 500C Rockstar TwinAir Turbo ab € 22.150,-

Die Preise für den 500er beginnen bei € 14.750 für den 1,2 FIRE mit Pop-Ausstattung.

Aus Anlass des 120. Geburtstags der Marke Fiat erhalten Käufer eines Fiat 500 - mit Ausnahme der Basisversion Pop -  übrigens  für sechs Monate kostenlosen Zugang zum Streamingdienst Apple Music. Sie haben damit werbefreien Zugang zu mehr als 50 Millionen Songs.