© Werk/Ford

News
09/15/2012

Ford Zukunft: Offensive in der Krise

Vom nächsten Mondeo über die erweiterte SUV-Palette mit Kuga, Ecosport und Edge bis zum Mustang.

von Horst Bauer

Klare Worte: "Wir investieren trotz der Krise in Europa", betonte Ford-Europa-Chef Steven Odell vergangene Woche vor 2500 Händlern und Medienvertretern in Amsterdam.

Zu der Veranstaltung hatte man nicht nur die Vorstände aus Detroit mit Ober-Boss Alan Mulallay an der Spitze eingeflogen, sondern auch etliche neue Modelle mitgebracht, mit denen Ford hier die Rückkehr in die schwarzen Zahlen schaffen will.

Allen voran die nächste Generation des Mondeo, die 2013 bei uns startet und nicht nur ein etwas sportlicheres Äußeres zu bieten hat, sondern auch mit einigen technischen Überraschungen aufwarten kann, wie den in die Gurten im Fond eingebauten Airbags. Ein Ford-Patent, auf das man besonders stolz ist, und mit dem die Sicherheit der Passagiere in der zweiten Reihe erhöht werden soll.

Unter der Haube findet sich mit der 125-PS-Version des 1,0-l-Ecoboost-Motors überdies erstmals im Mondeo ein Dreizylinder. Ebenfalls eine Premiere ist der in der viertürigen Variante (neben Fünftürer und Kombi) angebotene Hybrid-Antrieb mit einer System-Leistung von 188 PS (47 PS davon stammen vom E-Motor). Dabei sollen im reinen Elektro-Betrieb bis zu 100 km/h erreicht werden können.

SUV-Phalanx

Da das SUV-Segment – insbesondere jenes der Kompakt-SUV – derzeit in Europa als Einziges weiterwächst, legt Ford hier gehörig nach. Neben dem vollkommen neu entwickelten Kuga (Länge 4,52 m, Start bei uns noch Ende dieses Jahres) und dem bisher in Europa nicht angebotenen Modell Edge (4,67 m), setzt man jetzt auch bei den Kleinen ein Zeichen. Mit dem robusten und technisch auf dem Fiesta basierenden Ecosport (4,24 m) – ursprünglich für Märkte wie Brasilien oder Indien entwickelt – tritt man 2013 in Europa gegen Opel Mokka & Co. an.

Diese Modellflut aus Detroit wird aber auch noch ein ganz spezielles Modell nach Europa spülen. Nach langer Absenz kommt die Sportwagen-Ikone Mustang (in der nächsten Modellgeneration) wieder auf offiziellen Importwegen zurück nach Europa.

eine Newsletter Anmeldung Platzhalter.

Wir würden hier gerne eine Newsletter Anmeldung zeigen. Leider haben Sie uns hierfür keine Zustimmung gegeben. Wenn Sie diesen anzeigen wollen, stimmen sie bitte Piano Software Inc. zu.