© Kurier/Gerhard Deutsch

News

Gebrauchtwagenpreise wieder leicht gesunken

Die Preise sind aber nach wie vor auf einem hohen Niveau. Hohe Nachfrage über fast alle Fahrzeugsegmente hinweg.

04/06/2023, 07:45 AM

Nach einem Allzeithoch im Februar sinken die Gebrauchtwagenpreise im März geringfügig um durchschnittlich 0,6 Prozent im Vergleich zum Vormonat. Mit 28.425 Euro befinden sich die Preise nach wie vor auf hohem Niveau mit leicht sinkender Tendenz.

Das geht aus dem AutoScout24 Gebrauchtwagen-Preis-Index (AGPI) hervor. Demnach haben sich die Preise bei Gebrauchten in den vergangenen Jahren dynamisch entwickelt: Ein entsprechendes Fahrzeug kostet aktuell 10 Prozent mehr als vor einem Jahr und sogar 26 Prozent mehr als im März 2021.

„Getrieben durch Saisonalität schwankten die Gebrauchtwagenpreise in den vergangenen Monaten. Es ist zu früh, um von fallenden Preisen zu sprechen, aber wir beobachten derzeit eine Seitwärtsbewegung. Die höhere Verfügbarkeit an Neuwagen seit Ende des ersten Jahresquartals führt zu steigendem Angebot bei Gebrauchtwagen und lässt daher mittelfristig einen Rückgang der Preisentwicklung erwarten,“ so Nikolaus Menches, Country Manager von AutoScout24 in Österreich.

Eine einheitliche Entwicklung zeichnet sich beim Blick auf die Fahrzeugsegmente ab. Verbilligt hat sich im März vor allem die Kompaktklasse: 20.529 Euro kosten die Fahrzeuge durchschnittlich im März und damit -1,9 Prozent weniger als noch im Februar. Auch die beliebten Kleinwagen sind aktuell um -1,6 Prozent günstiger zu haben und kosten im Schnitt 16.326 Euro. Kleinere Schnäppchen sind auch bei der Ober- und Mittelklasse drin: Interessierte sparen hier im Schnitt -1,5 Prozent. Käufer geben 31.660 Euro für die Oberklasse und 25.572 Euro für die Mittelklasse aus. Bei der Analyse der Altersklassen fallen die Old- und Youngtimer ins Auge. Diese verteuern sich um bis zu 4,5 Prozent.

Am stärksten stieg die Nachfrage auf AutoScout24 bei den 5 bis 10-jährigen Autos mit einer Steigerung von 50 Prozent gegenüber dem Vormonat. Aber auch die 3 bis 5-Jährigen sind mit einem Nachfrageplus von 43 Prozent sehr beliebt, ebenso wie die Ober- und Mittelklasse (+50 Prozent). E-Autos (+73 Prozent), Benziner (+46 Prozent), Diesel (+41 Prozent) und CNG- sowie Hybrid-Fahrzeuge (+33 Prozent) sind im März ebenfalls sehr beliebt.

Ein größeres Angebot haben Verbraucher im März bei gebrauchten E-Autos. Das Angebot wächst hier seit Jahresbeginn – allein im März werden 4,7 Prozent mehr Stromer auf AutoScout24 angeboten als noch im Februar. Ähnlich ist die Entwicklung bei Hybriden: 1 Prozent mehr Fahrzeuge haben Verkäufer im März ins digitale Schaufenster gestellt. Leicht rückläufig sind die Angebote hingegen bei den zurzeit beliebten Verbrennern: -2,1 Prozent weniger Diesel und -2,3 Prozent weniger Benziner stehen im März zur Verfügung.

ein ActiveCampaign Newsletter Widget Platzhalter.

Wir würden hier gerne ein ActiveCampaign Newsletter Widget zeigen. Leider haben Sie uns hierfür keine Zustimmung gegeben. Wenn Sie diesen anzeigen wollen, stimmen sie bitte ActiveCampaign, LLC zu.

Kommentare

Kurier.tvMotor.atKurier.atFreizeit.atFilm.atImmmopartnersuchepartnersucheSpieleCreated by Icons Producer from the Noun Project profilkat