News 11.02.2013

Haute Couture fürs Dachgeschoß

Citroen DS3 Cabrio © Bild: Werk

Die Franzosen öffnen den eleganten DS3 mittels ausgeklügeltem Schiebedach.

Natürlich kann man gleich einmal einwenden, dass ein Stoffschiebedach aus einem Auto noch kein Cabrio macht. Zumindest kein richtiges. Und derartige Konstruktionen hat man anderorts auch schon gesehen.

Soll sein. Fakt ist, dass so ein Schiebedach für ein Auto wie den DS3 wunderbar passt. Damit wird die Sache nicht zu kompliziert und zu teuer und außerdem muss man den Citroën-Ingenieuren zugutehalten, dass man sich wirklich was Nettes ausgedacht hat – es ist fast schon die Haute Couture in Sachen „Fetzendachl“ (und damit sei dies schändliche Wort für das Dach auch das erste und letzte Mal verwendet).

Öffnen funktioniert einfach mittels Knopfdruck und das Dach surrt (sich brav zusammenfaltend) nach hinten. In weiterer Folge kann man, wenn man will, das Dach noch weiter nach unten falten, indem sich dann die Heckscheibe auch noch umlegt. Das bringt ein noch luftigeres Gefühl für die Fahrgäste, hat aber den Nachteil, dass die Sicht nach hinten eingeschränkt wird.

Dabei kann das Dach auch bis zu einer Geschwindigkeit von 120 km/h bedient werden.

Kofferraum

Neu ist auch die Öffnung für den Kofferraum, die Klappe fährt parallel zum Fahrzeugheck nach oben (was auch weniger Platz benötigt als ein konventioneller Mechanismus). Naturgemäß ist die Öffnung des Laderaums etwas kleiner, das Kofferraumvolumen beträgt aber 245 Liter und zudem können die Rücksitze umgelegt werden. Übrigens ist der DS3 auch als Cabrio ein Fünfsitzer.

Falls es zu viel zieht, findet man beim DS3 noch einen ausklappbaren Windabweiser. Sonst ist das Fahren im kompakten Franzosen denkbar unkompliziert. Citroën bietet das DS3 Cabrio mit drei Benzinmotorisierungen (82, 120 und 156 PS) an, dazu kommt noch ein Diesel mit 92 PS. Der 120-PS-Benziner wird auch mit Automatik angeboten (bestellbar ab April), der Diesel kommt vorerst mit automatisiertem 6-Gang-Getriebe, später wird es hier wahlweise auch ein manuelles Getriebe geben.

Zur Wahl stehen für den Kunden übrigens auch drei verschiedene Dächer: Man kann es in Schwarz, Infini-Blau oder Monogramm-Grau (also mit Musterung) bestellen.

Der DS3 ist ab Mitte März zu haben. Mit kleinem Benziner gibt’s das Auto ab € 19.390,–, mit 120 PS ab € 22.190,–, mit 155 PS ab € 24.760,– und mit Diesel ab € 23.940,–.

1 / 11
©Werk

12123001.jpg

©Werk

12189035.jpg

©Werk

Citroen DS3 Cabrio…

©Werk

Citroen DS3 Cabrio…

©Werk

Citroen DS3 Cabrio…

©Werk

Citroen DS3 Cabrio…

©Werk

12Y26.jpg

©Werk

12190018.jpg

©Werk

12Y37.jpg

©Werk

Citroen DS3 Cabrio…

©Werk

12Y34.jpg

Erstellt am 11.02.2013