News 03.02.2015

Kadjar: Allrad-SUV von Renault

Renault Kadjar © Bild: Renault

Mit dem Kadjar bringt Renault ein neues Modell in den boomenden Markt der kompakten bis mittelgroßen SUV. Österreichstart ist schon im Juni.

Mit dem Kadjar gehen die Renault-Lenker den naheliegenden Weg zum Allianzpartner Nissan, wo man mit dem Qashqai einen Star der kompakten SUV-Szene im Programm hat. Wie dieser basiert das Renault-SUV auf dem neu entwickelten Baukasten der Allianz für größere Modelle. Und wie dieser verfügt der Kadjar (den es auch mit reinem Frontantrieb gibt) über das variable Allrad-System, bei der Fahrer via Knopfdruck zwischen Frontantrieb, variablem oder starrem Allradantrieb wählen kann.

Von den Abmessungen her überragt der Kadjar den Qashqai jedoch deutlich (4,45 m zu 4,37 m), womit er sich knapp unter dem weiter im Programm bleibenden - und vom koreanischen Partner Samsung übernommenen - Renault Koleos (4,52 m) platziert.

Optisch setzt Renault-Designchef Laurens van den Acker die beim erfolgreichen Stadt-SUV Captur umgesetzte markante Linie zwei Klassen weiter oben fort. Das Cockpit ist übersät mit nützlichen Ablagen (Fassungsvermögen insgesamt 30 l) und der Kofferraum fasst in der Normal-Konfiguration des Innenraums 472 l Ladegut (bei Beladung bis zur Fensterkante). Für Variabilität beim Thema Beladung sorgen die im Verhältnis 40:60 umlegbare Rücksitzlehne (per Tastendruck vom Kofferraum aus), die nach vorne umklappbare Lehne des Beifahrersitzes sowie der höhenverstellbare Kofferraumboden.

Nähere Details zu Motorisierungen und Preisvorstellungen sind für die Premiere des Kadjar am 3. März in Genf zu erwarten. Der Marktstart in Österreich ist für Juni vorgesehen.

spunQ image #111771429
Renault Kadjar © Bild: Renault
spunQ image #111771422
Renault Kadjar © Bild: Renault
spunQ image #111771426
Renault Kadjar © Bild: Renault
spunQ image #111771405
Renault Kadjar © Bild: Renault
( motor.at , bau ) Erstellt am 03.02.2015