News
30.04.2018

Lexus: Mittelklasse-Limousine ES startet nun auch bei uns

Der ES soll ab Anfang nächsten Jahres in Österreich zu haben sein.

Es ist die mittlerweile 7.Generation des Lexus ES. Also ist der ES eigentlich ein Fixpunkt der Lexus-Modellfamilie - allerdings nicht bei uns. Bislang war der ES in Europa nicht im Angebot, aber das soll sich nun ändern.

Ab Anfang 2019 will die Lexus die Frontantriebslimousine auch bei uns anbieten. Die neue Generation des Es kommt auf eine Länge von 4980 mm, im Vergleich zum Vorgänger wurde der Radstand um 50 mm gestreckt. Gleichzeitig haben die Designer das Auto niedriger und breiter gemacht, um einen dynamischeren Auftritt zu schaffen.

 

Lexus ES

1/5

Der ES wird als 300h, also Hybrid, mit 218 PS Leistung angeboten. Der Hybrid setzt sich aus einem Elektromotor sowie einem neuen 2,5-Liter-Vierzylinder, der im Atkinson-Zyklus arbeitet, zusammen. Die Nickel-Metallhydrid-Batterie fällt kleiner aus und passt unter die Rücksitze, ohne das Kofferraumvolumen zu beeinträchtigen. Lexus gibt für den ES 300h einen durchschnittlichen Verbrauch von 4,7 Liter an.

Lexus bietet auch für den ES eine F-Sport-Line an. Sie unterstreichen ihre Sportlichkeit durch einen Heckspoiler, spezielle Embleme und eine tiefer gezogene Heckschürze. Sie rollen grundsätzlich auf 19-Zoll-Rädern, die genauso gestaltet sind wie die Felgen des großen Bruders Lexus LC.

Das Cockpit des „Lexus Future Interior“ ist auf den Fahrer ausgerichtet und fasst per Head-up-Display die Informationen des zentralen Bildschirms und des Multi-Informations-Display in einem kompakten Bereich in dessen Sichtfeld zusammen. So bleibt die Aufmerksamkeit stets auf die Straße gerichtet, sagen die Designer.

In Europa bietet Lexus die neue Generation des ES serienmäßig mit der aktuellsten Version des Lexus Safety System+ an. Mit einem ganzen Paket an aktiven Sicherheitstechnologien ist es nochmals leistungsfähiger und bietet dem Fahrer sowie den Mitreisenden Hilfestellungen in komplexeren und vielfältigeren Fahrsituationen an, um Unfälle zu vermeiden oder ihre Folgen zu mindern, erklären die Techniker. So kann das Pre-Crash Safety System (PCS) neben entgegenkommenden Fahrzeugen durch die höhere Sensitivität und Reichweite des Radarsystems nun auch Fußgänger bei Nacht sowie Radfahrer bei Tageslicht schneller erkennen.

Eine weitere zusätzliche Sicherheitsfunktion ist der zweiachsige Fernlichtassistent. Er arbeitet zweistufig und blendet automatisch auf und ab. Zugleich leuchtet er dank 24 individuell gesteuerter LED einen präzise definierten Bereich vor dem Lexus ES aus und reduziert so die Blendegefahr für vorausfahrende oder entgegenkommende Fahrzeuge.