News 24.04.2015

Michelin bringt einen neuen Ganzjahresreifen auf den Markt

Michelin bringt einen neuen Ganzjahresreifen auf den Markt
© Werk

Ab Mai ist der CrossClimate verfügbar: Michelins Sommerreifen, der auch als Winterreifen zugelassen ist.

Michelin rechnet vor, dass 40% der europäischen Autofahrer den Wechsel von Sommer- auf Winterreifen bzw. umgekehrt als Belastung empfinden und ihn deshalb möglichst lange hinauszögern. Manche finden es schlicht unbequem und viele wollen kein Geld in zusätzliche Reifen investieren.

Ganzjahresreifen, wie sie von einigen Herstellern angeboten werden, ersparen den Kunden zwar den lästigen Wechsel, weisen aber bei winterlichen Bedingungen Schwächen auf. Vor allem die Bremsleistung auf nasser Fahrbahn lässt of zu wünschen übrig und sie vermögen auch nicht, den Kraftstoffverbrauch so zu senken wie reine Sommerreifen.

Bei unerwarteten Wetterumschwüngen mit gelegentlichem Schneefall liefert der Michelin CrossClimate nicht nur den Grip, das Handling, die Energieeffizienz und die Laufleistung eines Sommerreifens von Michelin, sondern auch die Merkmale eines Winterreifens von Michelin, was Traktion und Bremsverhalten auf schneebedeckter Fahrbahn betrifft. Autofahrern, die oft mit Schnee und Glatteis konfrontiert sind, empfiehlt allerdings Michelin weiterhin richtige Winterreifen, die eigens für diese Bedingungen entwickelt wurden. Die Gummimischung und die Konzeption dieser Pneus gewährleisten eine optimale Leistung auf schneebedeckten Straßen und Glatteis, sind allerdings nicht für die wärmere Jahreszeit gedacht. Daher müssen diese Autofahrer weiterhin zweimal jährlich die Reifen wechseln.

150302_PKR_MI_PIC_MICHELIN_CrossClimate_3.jpg
© Werk

Wie ist der CrossClimate konstruiert? Lauffläche: Das neuartige, flexible Material maximiert die Haftung. So kann sich die Gummimischung bei jeder Temperatur allen Unebenheiten auf der Fahrbahn anschmiegen und den Grip sowohl auf schneebedecktem als auch auf nassem und trockenem Boden optimieren. Aus diesem Grund wird das Bremsverhalten des Michelin CrossClimate auf nasser Fahrbahn nach der europäischen Reifenkennzeichnung als „A“ ausgewiesen (während viele andere Ganzjahresreifen diesbezüglich nur zwischen „B” und „E” eingestuft werden). Ein neuartiges Material unter der Lauffläche optimiert zudem die Energieeffizienz des Reifens, da sie sich kaum erwärmt. Bei jeder Radumdrehung verformt sich der Reifen unter der Last des Fahrzeugs, um auf der Fahrbahn zu haften. Bei der Verformung erwärmen sich die Reifenkomponenten und geben Wärme ab. Die Ingenieure von Michelin konnten die Erwärmung durch die Beimischung von Silica der neuen Generation senken und so den Kraftstoffverbrauch des Michelin CrossClimate deutlich reduzieren.

150302_PKR_MI_PIC_MICHELIN_CrossClimate_5.jpg
© Werk

Das V-Profil des Reifens optimiert die Haftung auf schneebedeckter Fahrbahn:
- bei der Einwirkung der Seitenkräfte dank des besonderen Winkels des mittleren Profilteils
- bei der Einwirkung der Längskräfte dank des größeren Winkels auf den Reifenschultern

Das V-Profil wurde weiters mit neuen selbstblockierenden 3D-Lamellen kombiniert: Sie sind so tief wie das Profil, stark gewellt, unterschiedlich dick, haben eine komplexe geometrische Anordnung und verbessern damit den Grip. Gleichzeitig optimieren sie die Traktion des Fahrzeugs. Durch die vertikalen und lateralen Wellen sind die Lamellen selbstblockierend. Das heißt, dass sie sich gegenseitig abstützen und so jeden einzelnen Profilblock versteifen. Dadurch wird der gesamte Reifen stabiler und widersteht den einwirkenden Kräften besser: den Längskräften beim Bremsen und Beschleunigen und den Seitenkräften in den Kurven. Dies kommt dem Handling und dem allgemeinen Fahrverhalten auf trockener Fahrbahn zugute.

Bei seiner Markteinführung im Frühjahr 2015 wird der CrossClimate in 23 verschiedenen Größen von 15 bis 17 Zoll angeboten. Nächstes Jahr soll das Angebot erweitert werden.

spunQ image #126880679
© Werk
spunQ image #126880696
© Werk
spunQ image #126880702
© Werk
spunQ image #126880673
© Werk
(Kurier) Erstellt am 24.04.2015