News
05.12.2011

Mitsubishis neues Herz

© Bild: Werk

Mitsubishi DI-D MIVEC. Der neu entwickelte Dieselmotor kommt im ASX und Outlander zum Einsatz.

Mitsubishi kalkuliert scharf - Preise und Verbrauch sinken. Der japanische Hersteller bietet derzeit vergünstigte Allrad-Sondermodelle an. Die eigentliche Neuheit steckt jedoch unter der Haube: Mitsubishi hat als erster Hersteller einen Dieselmotor mit einlassseitiger, variabler Ventilsteuerung entwickelt, der im Kompakt-SUV ASX und im Geländewagen Outlander zum Einsatz kommt.

Zwei Leistungsstufen

Der neue MIVEC-Dieselmotor (steht für "Mitsubishi Innovative Valve Timing Electronic Control") wird mit 1,8- und 2,2-Liter-Hubraum in jeweils zwei Leistungsstufen angeboten. Der kleinere Dieselmotor leistet 116 oder 150 PS und wird im ASX verbaut. Das maximale Drehmoment von 300 Nm steht bei beiden Leistungsstufen ab einer Drehzahl von 2000 U/min zur Verfügung.

In Verbindung mit dem serienmäßigen Start-Stopp-System und der Bremsrekuperation soll der ASX laut Norm 5,5 Liter für 100 km verbrauchen, was einem -Ausstoß von 145 g/km entspricht. Der Preis für das 4x4-Einstiegsmodell Invite: € 27.350,-
Im Outlander leistet der 2,2-Liter-Motor 140 bzw. 177 PS und schickt in beiden Fällen ein Drehmoment von 380 Nm an die Räder. Der Normverbrauch liegt bei 6,3 Liter für 100 km. Das ergibt einen -Ausstoß von 165 g/km. Einstiegspreis: € 30.890.-.

Für 3400 Euro mehr gibt es den "Intense +", der mit Infotainmentsystem, 7 Sitzen, 710-Watt-Soundsystem, Bi-Xenon-Scheinwerfer und 18-Zoll-Alufelgen ausgestattet ist.
Die Aktionspreise gelten noch bis Ende Juni 2011.