Mazda 2

© Werk

News
10/14/2014

Neuer Mazda 2: Österreich-Premiere im Jänner

Die nächste Generation des Mazda 2 setzt auf Ausstattungs-Details, die bisher nur in wesentlich größeren Autos zu bekommen waren.

Der neue Mazda 2 legt bei Größe (plus 14 cm) und Höhe (plus 2 cm) gegenüber dem schlanken Vorgänger zu, hält aber mit nur 970 kg dessen Leichtgewicht. Das Design des kleinsten Mazda nimmt die Formensprache auf, die bereits bei den größeren Brüdern Mazda 3 und Mazda 6 erfolgreich umgesetzt wurde.

Vor allem im Interieur zeigt sich ein großer Sprung nach vorne. Keine grauen Kunststoff-Landschaften mehr, sondern zweifarbige Lederausstattung, ein freistehender Bordmonitor und ein zentraler Dreh-Drück-Regler zur Bedienung des Bordcomputers setzen hochwertige Akzente. Überdies ist der neue Mazda 2 auch mit einem Head-up-Display zur Einspiegelung zentraler Fahrinformationen in die Frontscheibe zu haben - ein Ausstattungs-Detail, das bisher nur in der automobilen Oberklasse zu bekommen war.

Ebenfalls neu im Mazda 2 sind die diversen elektronischen Helfer vom Auspark-Assistenten, der vor ankommenden Querverkehr warnt, bis zu Spurwechsel- und Notbrems-Assistenten.

Als Motorisierungen stehen ein 1,5-l-Benziner mit drei Liestungsstufen (75, 90 oder 115 PS), sowie ein Diesel (115 PS) zur Wahl. Der Basis-Benziner wird mit einem 5-Gang-Getriebe kombiniert, für alle anderen Varianten steht ein 6-Gang-Schalter zur Verfügung. Der 90-PS-Benziner kann auch mit einer 6-Gang-Automatik geordert werden.

Der neue Mazda 2 wird seine Österreich-Premiere auf der Vienna Autoshow Mitte Jänner feiern.

eine Newsletter Anmeldung Platzhalter.

Wir würden hier gerne eine Newsletter Anmeldung zeigen. Leider haben Sie uns hierfür keine Zustimmung gegeben. Wenn Sie diesen anzeigen wollen, stimmen sie bitte Piano Software Inc. zu.