News 06/26/2017

Seat Arona: Die Spanier bringen ihr zweites SUV

Seat Arona: Die Spanier bringen ihr zweites SUV
© Seat

Die Markteinführung des kompakten SUV startet im November.

Der neue Arona ist der kleine Bruder des Ateca und basiert technisch auf dem Ibiza. Klein heißt in Zahlen ausgedrückt 4,14 Meter Länge und somit rund 8 Zentimeter länger und 10 Zentimeter höher als der Ibiza.

Wie der Leon, der Ateca und der Ibiza ist auch der neue SEAT Arona in den Ausstattungsvarianten Reference, Style, XCELLENCE und FR erhältlich. Die duale Farbwahl für die LED-Innenraumbeleuchtung (rot und weiß) und die 2-Zonen-Climatronic mit Air-Care-Filter stehen für den Arona ebenfalls zur Verfügung.

Alejandro Mesonero, Designchef bei SEAT: „Wir wollten für den neuen SEAT Arona ein Crossover-Gefühl kreieren. Er soll ein robustes Auto für den Alltag, für den Großstadtdschungel, sein. Deshalb hat er Designdetails wie besonders strapazierfähige Stoßfänger und Radläufe bekommen. Hinzu kommen die dunkel gefärbten Seitenschweller aus Gummi sowie die Dachreling und der zusätzliche Schutz in Aluminiumoptik an der Unterseite der Stoßfänger.“

In der Summe soll das den Arona optisch härter und größer machen. Die größeren Räder mit einem Durchmesser von 665 mm helfen zudem dabei, das Fahrzeug hochbeiniger dastehen zu lassen.

Motorisch bietet Seat den Arona mit einem 1,0 Dreizylinder-Benziner an. Den gibt's mit 95 PS - in Verbindung mit 5-Gang-Getriebe - bzw. mit 115 PS mit 6-Gang-Getriebe oder 7-Gang-DSG. Dazu kommt ein 150-PS-Benziner. Für Dieselkunden steht ein 1,6-TDI mit 95 bzw. 115 PS zur Verfügung. Ab Mitte 2018 wird Seat auch eine erdgasbetriebene Version des Arona (90 PS) anbieten.

Markteinführung ist im November, die Preise stehen noch nicht fest.

spunQ image #271975377
© Seat
spunQ image #271975388
© Seat
spunQ image #271975175
© Seat
spunQ image #271975167
© Seat
(Kurier) Erstellt am 06/26/2017