© Mercedes

Autoshow Detroit
01/09/2017

Update für den Mercedes GLA

Die Preise beginnen bei € 30.660,-, Markteinführung ist ab sofort.

Mercedes zeigt anlässlich der Autoshow in Detroit in den USA die aufgefrischte Version des GLA. Der ist der Kleinste in der SUV-Familie der Schwaben.

Die optischen Retuschen sind eher dezent ausgefallen. Erkennbar ist der neue GLA an geänderten Stoßfängern, neuen Leichtmetallrädern und LED-Scheinwerfern, die sich durch tageslichtähnliche Farbtemperatur auszeichnen. Innen bekommt der GLA neue Sitzbezüge und Zierteile bzw. verchromte Bedienteile.

Neu im Motorenprogramm ist der GLA 220 4matic. Mit einer Leistung von 184 PS schließt er die Lücke zwischen den Benzinern mit 156 und 211 PS. Das Leistungsspektrum des GLA reicht von 109 PS im GLA 180d bis zum 45 AMG mit 381 PS.

Neu im Angebot sind zudem eine 360 Kamera und Hands-Free-Access. Neben einem Sportfahrwerk bietet Mercedes auch ein Offroad-Komfort-Fahrwerk, bei der die Karosserie 30 mm mehr Bodenfreiheit hat.

Die Markteinführung beginnt ab sofort. Die Preise sehen so aus, dass der GLA 180 als Einsteigermodell ab € 30.660,- kostet. Den neuen Benziner im GLA 220 4matic bekommt man ab € 42.700,-. Der Einsteiger-Diesel 180d kostet ab € 31.890,-, der 200d ab € 35.200,-, der 220d ab € 43.380,- und das Topmodell 45 AMG ab € 67.960,-.