vw golf gti

© Werk

Testbericht
10/22/2013

VW Golf GTI: Auf in den Dampf

Mehrwert im besten Sinn – starker Motor, hervorragende Alltagstauglichkeit.

von Ad Raufer

Die im Jahr 1976 von Volkswagen geborene Idee, eine biedere Schräghecklimousine in einen grimmig-dynamischen Vollblüter zu verwandeln, hat nichts von ihrem Reiz verloren. Im Gegenteil: In Zeiten, in denen die Konkurrenz ihre im übrigen ebenso alltags- wie familientauglichen Kompaktmodelle leistungsmäßig permanent auf- und nachrüstet, ist auch VW – wohl oder übel – gefordert, mit der allgemeinen Leistungseskalation Schritt zu halten.

War der erste GTI noch allein auf weiter Flur, so hat sich rund um die Wolfsburger Sport-Ikone ein kleiner, aber umso feinerer Kreis an Konkurrenten etabliert, der VW zwingt, ebenfalls Farbe zu bekennen: BMW 125i (218 PS), Ford Focus ST (250 PS), Mercedes A 250 (211 PS), Opel Astra OPC (260 PS) oder etwa Renault Mégane RS (265 PS) dringen in Sphären ein, die ehedem ausschließlich Hochleistungssportwagen vorbehalten waren.

Sicher im Grenzbereich

Zeigten die sich früher häufig exaltiert, zickig und einigermaßen allürenhaft, so geht die Reise im neuen Top-Golf erstaunlich unspektakulär vonstatten: Der Gran Turismo Injection (wie der GTI im vollen Wortlaut heißt) liegt straff und verbindlich auf dem Asphalt und lässt sich mit der zielgenauen und guten Fahrbahnkontakt vermittelnden Lenkung leichtfüßig um Kurven aller Radien dirigieren.

Wer – wie im Fall des Motor-KURIER – die 1100 Euro teurere und Performance genannte, knapp über 36.000 Euro kostende 230-PS-Variante probiert, bekommt erstens 10 Mehr-PS, zweitens größer dimensionierte Bremsen und drittens XDS dazu – eine Anschaffung, die sich lohnt und schon auf ersten kurvigen Landstraßenkilometern offenkundig wird.

Dabei geht’s um eine elektronische Differenzialsperre, die allerdings nicht auf Antriebsschlupf, sondern auf die Entlastung des kurveninneren Vorderrades reagiert. Mit dem Ergebnis, dass der GTI unter Last nicht unangenehm nach außen wandert – das Auto untersteuert also nicht – sondern sich vielmehr gierig in die Kurve hineinzieht. Auch unter vollem Einsatz der im übrigen ausgesprochen gut im Futter stehenden 230 PS muss sich der GTI-Pilot nicht mit lästigen Antriebsproblemen herumschlagen, weil durch den zwar nur einseitigen, aber präzisen Bremsdruckaufbau Traktion jederzeit gewährleistet ist. Hervorragend gelungen, tolle Sache.

Perfekte Ergonomie, gute Verarbeitung, erstaunlich hoher Komfort, ein angesichts der vielen Leistung geringer Verbrauch: Der Golf GTI ist nicht mehr der Stärkste unter den Hochleistungskompakten, aber er verkörpert jene verdichtete Intensität, die ihn zur Benchmark in diesem gesamten Segment macht.

Und das seit immerhin bereits 37 Jahren.

GTI_red_19.jpg

DB2013AL00668_L.jpg

DB2013AU00304_L.jpg

GTI_white_23.jpg

GTI_white_26.jpg

GTI_20130420040.jpg

DB2013AL00472.jpg

VW Golf GTI Performance

Antrieb: 4-Zylinder-Benzin, Direkteinspritzer, 2 oben liegende Nockenwellen, 4 Ventile/Zylinder, Turbolader, Ladeluftkühler; Frontantrieb, 6-Gang-Direktschalt-Getriebe (DSG); Spitze 248 km/h, 0–100 in 6,4 sec; Euro 6.

Hubraum: 1984 cm³

PS/kW: 230/169

maximales Drehmoment:350 Nm bei 1500 U/min

Fahrwerk: Selbst tragende Karosserie, vorn McPherson-Federbeine, Dreieckquerlenker, hinten Mehrlenkerachse, Quer- und Längslenker, vorn/hinten Schraubenfedern, Teleskopstoßdämpfer, Stabilisatoren, Scheibenbremsen, Zahnstangenlenkung mit elektrischer Servounterstützung, ABS, Bremsassistent, (BA), elektronisches Stabilitätsprogramm (ESP), Antriebs-Schlupf-Regelung (ASR).

Maße (L x B x H): 4268 x 1790 x 1442 mm

Wendekreis: 10,9 m Radstand: 2631 mm Bremsweg warm: 33,6 m Bremsweg kalt: 33,7 m

Kofferraum: 380 – 1270 l Zuladung: 543 kg Gesamtgewicht: 1870 kg Tankinhalt: 50 l

Normverbr.: 6,4 l/100 km149 g/km CO²

Testverbr.: 8,8 l/100 km

Preis: 36.290 €

Preis Testwagen: 43.987 €

Motorbezogene Versicherungssteuer: 957 €

eine Newsletter Anmeldung Platzhalter.

Wir würden hier gerne eine Newsletter Anmeldung zeigen. Leider haben Sie uns hierfür keine Zustimmung gegeben. Wenn Sie diesen anzeigen wollen, stimmen sie bitte Piano Software Inc. zu.