© Kurier/Gerhard Deutsch

Service

Elektroauto-Förderung bleibt, Plug-in-Hybride brauchen mehr Reichweite

Förderung nur mehr für Plug-in-Hybrid-Autos, die mehr als 60 Kilometer Reichweite schaffen. Weiterhin 5000 Euro für privat gekaufte E-Autos.

12/19/2022, 09:47 AM

Mit dem Jahreswechsel wird der Kauf von Plug-In Hybrid-Autos nur noch dann mit 2.500 Euro gefördert, wenn der Wagen mindestens 60 Kilometer rein elektrisch zurücklegen kann. Bisher reichten 50 Kilometer. Das Klimaschutzministerium kündigte die Änderung der E-Mobilitätsförderung am Freitag (16.12.) per Aussendung an.

Die gute Nachricht ist, dass immer mehr Plug-in-Hybrid-Fahrzeuge 60 Kilometer oder mehr elektrische Reichweite schaffen.

Insgesamt soll die E-Mobilitätsförderung den Staat im Jahr 2023 rund 95 Millionen Euro kosten. Für Betriebe wird es ab dem neuen Jahr keine Förderung von Elektro-Pkw mehr geben. Das Ministerium begründet den Schritt mit den mehrfachen steuerlichen Begünstigungen, von denen die Unternehmen jetzt schon beim Kauf von E-Autos profitieren können.

Neben der E-Mobilitätsförderung wolle man 2023 eine separate Förderschiene für emissionsfreie Nutzfahrzeuge und Infrastruktur aufbauen. Hierfür stünden 100 Millionen Euro zur Verfügung.

E-Auto-Förderung

Bei der Förderung von E-Autos und Ladeinfrastruktur von privaten Haushalten ändert sich nichts. Die Elektro-Pkw werden weiterhin mit 5.000 Euro gefördert. Sogenannte Wallboxen (private Ladestation) können 600 Euro beantragt werden, bei Gemeinschaftsanlagen sind es 1.800 Euro. Der Kauf von E-Motorrädern wird mit 1.900 Euro unterstützt. Für betriebliche Ladeinfrastruktur gibt es bis zu 30.000 Euro.

Für Regionen, die derzeit mit E-Ladestationen unterversorgt sind, sei ab Jänner ein Fördertopf mit zusätzlich 10 Millionen Euro vorgesehen.

Die Anträge können unter www.umweltfoerderung.at gestellt werden.

ein ActiveCampaign Newsletter Widget Platzhalter.

Wir würden hier gerne ein ActiveCampaign Newsletter Widget zeigen. Leider haben Sie uns hierfür keine Zustimmung gegeben. Wenn Sie diesen anzeigen wollen, stimmen sie bitte ActiveCampaign, LLC zu.

Kommentare

Elektroauto-Förderung bleibt, Plug-in-Hybride brauchen mehr Reichweite | motor.atMotor.atKurier.atKurier.atFreizeit.atFilm.atImmmopartnersuchepartnersucheSpieleCreated by Icons Producer from the Noun Project profilkat