Tests 16.11.2017

BMW 430d xDrive Gran Coupé: Volles Programm

BMW 430d xDrive Gran Coupé: Volles Programm
© Kurier/Franz Gruber

Was die Neuerungen in der Praxis bringen.

Die 4er-Reihe startete bereits 2013, Anfang 2017 folgten die überarbeiteten Modelle. Sie sollen sich vor allem gegen ihre Schwesterreihe, die 3er, schon vom Aussehen her stärker abheben. Zu den neuen Stylingelementen zählen Bi-LED-Scheinwerfer sowie eine neu gestaltete Heckschürze. Überarbeitet wurde auch das Fahrwerk. Unser Testmodell, der 430d xDrive Gran Coupé, entsprach der Version „M Sport“, die neben zahlreichen Stylingelementen auch eine variable Sportlenkung sowie eine Park Distance Control hinten serienmäßig umfasst.

Da es sich „nur“ um eine Überarbeitung, nicht aber um ein komplett neues Modell handelte, verfügte das Gran Coupé auch noch über das bewährt einfache BMW-Bediensystem mit blind verstellbaren Reglern etwa für die Lautstärke des Radios oder die Klimaanlage. Selbst ein Handbremshebel war noch an Bord.

BMW 420d
© Kurier/Franz Gruber

In Fahrt

Bewährt ist auch die Kombination des exzellenten Reihensechszylinder-Diesel mit der sehr gut harmonierenden Achtgang-Automatik sowie der exakten variablen Sportlenkung. Das für diese Motorvariante serienmäßige Allradsystem xDrive sorgt für exzellente Traktion innerhalb der physikalischen Grenzen. Hilfreich für Fahrten abseits asphaltierter Straßen ist auch die gute Bodenfreiheit (siehe Steckbrief). Das Auto bietet sowohl auf Langstrecken wie auf kurvigen Bergstrecken hohes Fahrvergnügen, bei dem weder Sportlichkeit noch Komfort auf die Kosten des anderen gehen. Auch die Fahrwerksabstimmung zeigte sich sportlich, mit ausreichend Nachsicht auf empfindliche Bandscheiben.

Wie komfortabel die Sportsitze empfunden werden, hängt vor allem von der Größe der Passagiere ab, die unkomfortablen Kopfstützen sind dem Euro-NCAP-Crashtestnormen geschuldet. Die Fahrleistungen und das Fahrgeräusch entsprachen dem Preissegment. Der Verbrauch blieb moderat, unter 6 l/100 km. Punkto Abgasreduktion hatte das Gran Coupé für die seit Monaten heiß diskutierte Entstickung der Dieselabgase einen Speicherkat, aber keine katalytische SCR-Entstickung mit Harnstoff (Adblue) an Bord. Das Platzangebot für Passagiere unter 1,8 m ist gut. Der Kofferraum hinter der weit aufspringenden Klappe fasst bis 1300 Liter. Die Sitzlehnen im Fond in unserem Testmodell ließen sich geteilt umlegen.

BMW 420d
© Kurier/Franz Gruber

Ausstattung

Im Rahmen der extra zu bezahlenden Pakete (Business Plus, Innovation, Komfort, Österreich) waren zahlreiche Assistenten an Bord, die problemlos funktionierten, abgesehen von der Verkehrszeichenerkennung, die auch hier eher zur Unterhaltung, denn zur Information beitrug. Die Verarbeitungsqualität entsprach dem Preis.

BMW 420d
© Kurier/Franz Gruber

Technische Daten

Antrieb: Reihensechszylinder-Diesel, Twin Power Turbo, Allradantrieb (xDrive), 8-Gang-Automatik (Steptronic), Rußfilter, Denox-Speicherkat, Abgasstufe EU6.

Hubraum: 2993 cm³
PS/kW: 258/190
maximales Drehmoment:560 Nm bei 1500–3000 U/min

250 km/h Spitze, 0–100 km/h in 5,3 sec

Fahrwerk: V/h Doppelgelenk-Federbein-, Fünflenker-Achse, belüftete Scheibenbremsen, dyn. Stabilitätskontrolle mit ABS, dyn. Traktionskontrolle, Kurvenbremshilfe, Bremsassistent, Trockenbremsfunktion, Fading-Ausgleich, Anfahrassistent, Vernetzung mit xDrive und integriertem Chassis-Management, elektromech. Servolenkung, Anhängelast gebr./ungebr. 1800/750 kg, Bodenfreiheit 145 mm.

Maße (L x B x H):4640 x 1825 x 1404 mm
Wendekreis: 11,8 m
Radstand: 2810 mm
Kofferraum: 480–1300 l
Gewicht: 1680 kg
Gesamtgewicht: 2240 kg
Tankinhalt: 57 l

Normverbrauch: 5,3 l/100km 140 g/km CO²
Testverbrauch: 5,9 l/100 km
Preis: 58.150 €/Preis Testwagen: 84.361 €
Motorbezogene Versicherungssteuer: 1369,44 €

 

(Kurier) Erstellt am 16.11.2017