© Mercedes

E-Mobility
05/22/2022

Ausblick: So kommt der elektrische Mercedes-AMG

Eine Studie zeigt nun, wie man sich den kommenden Elektro-AMG vorstellen darf.

Auch bei der Performance-Abteilung von Mercedes, bei AMG, stehen die Zeichen auf Elektrifizierung. Jetzt zeigt Mercedes-AMG eine Studie, die einen Eindruck gibt, wie man sich die Elektro-Zukunft bei AMG vorstellen darf.

Das Konzeptauto setzt auf fließende, volle Flächen. Die Fugen sind auf ein Minimum reduziert und die Heck- und Seitenscheiben der Studie wurden in der Wagenfarbe Alubeam-silber lackiert. Dadurch soll der Gesamteindruck einer monolithischen Skulptur verstärkt werden. Dazu kommen ein langer Radstand, weit vorn platzierte und stark geneigte A-Säule, kurzer vorderer und etwas längerer, aerodynamisch optimierter hinterer Überhang.

Die Designer haben eine aerodynamisch vorteilhafte Tropfenform geschaffen, ähnlich wie beim  Vision EQXX (der Elektro-Prototyp von Mercedes, der über 1000 Kilometer Reichweite schafft).

Die stark abgeschrägte Abrisskante am Heck mit aktivem Spoiler streckt die Seitenansicht optisch und verbessert zudem die Aerodynamik. Die Kante wird von einem scharf geschnittenen Leuchtband eingefasst, das unterschiedliche Lichtinstallationen ermöglicht. 

Stichwort Lichtsignatur. Hier haben sich die Designer auch für vorne etwas einfallen lassen. Drei LED-Elemente bilden einen stilisierten, dreidimensionalen Mercedes Stern, der nicht nur bei Nacht den Markenauftritt von Mercedes und AMG sofort erkenntlich macht. Beide Scheinwerfer sind optisch verbunden. Dafür sorgt das horizontale Lichtband über der Kühlerverkleidung, das mit verschiedenen Animationen – von der Begrüßung bis zum Dauerlicht – inszeniert werden kann.

Unter dem Blech steckt die eigenständige AMG.EA Plattform, die derzeit in Affalterbach für vollelektrische Performance-Modelle entwickelt wird. Die AMG.EA Plattform kommt mit einer speziellen Hochleistungs-Hochvoltbatterie und revolutionärer Antriebstechnologie. Herzstück ist ein Axialflussmotor, der von der Mercedes-Benz Tochter YASA entwickelt wurde. Mit seiner kompakten und leichten Bauweise soll er deutlich mehr Leistung als herkömmliche Elektromotoren liefern.

Das Elektroauto von Mercedes-AMG soll 2025 auf den Markt kommen.

Kommentare