© WERK

News
06/14/2022

Alfa Romeo Spider von Garage Italia kommt mit Hybrid

Der Alfa bekommt eine einfache Mild-Hybrid-Technik und wurde innen wie außen veredelt.

Die Garage Italia, gegründet von Agnelli- Enkel Lapo Elkann, ist darauf spezialisiert, so genannte Restomods von bekannten (vorzugsweise italienischen) Autos auf die Räder zu stellen.

Jüngste Kreation ist nun ein Alfa Romeo Spider Duetto, der optisch und technisch modifiziert wurde. Das Auto wurde mit einem Mild-Hybrid-System teilelektrifiziert. Die Technik stammt von der Newtron Gruppe und nennt sich KERS powered by Newton. Die Italiener hatten in der Vergangenheit bereits ein Fiat 500 Rallyeauto mit einer ähnlichen Technik aufgerüstet. Genau technische Daten zum Duetto Hybrid liefert Garage Italia derweil noch nicht.

Das Basisfahrzeug ist ein Alfa Spider aus dem Jahr 1992. Der ursprünglich silberfarbende Alfa wurde in Zusammenarbeit mit R-M in einem speziellen Aquagrün lackiert. Die dazu passende orangefarbene Lederpolsterung lieferten die Spezialisten von Poltrona Frau, an der Rücksitze des Passagierabteils ziert noch eine Holzverkleidung aus dem Hause DTales den Alfa.

„Mit dem Duetto setzen wir unser Ziel fort, den Ikonen der Vergangenheit neues Leben einzuhauchen. Das Spider Duetto Hybrid-Projekt stellt die perfekte Synthese zwischen Tradition und Innovation dar, die heute die Aufmerksamkeit für das Thema ökologische Nachhaltigkeit nicht ignorieren kann“, erklärt Lapo Elkann.

Ein elektrischer Spider aus dem Hause Alfa Romeo ist übrigens in absehbarer Zeit nicht in Sicht.

Kommentare