Toyota: Der neue Prius in 5. Generation

© Toyota

News

Als Plug-in-Hybrid und mit Solardach: Der neue Toyota Prius

Toyota hat in der Nacht die 5. Generation des Prius enthüllt. Er ist schnittiger, effizienter und kommt optional mit Solardach.

von Andrea Hlinka

11/16/2022, 12:46 PM

Man werde bei Toyota immer wieder gefragt, wann man sich von den Hybrid-Fahrzeugen verabschieden würde, sagt Simon Humphries, Global Design Head bei Toyota und Lexus. Die Antwort: Der Prius war seit seiner ersten Stunden 1997 ein Hybrid und wird auch immer einer bleiben. Die nun 5. Generation wird allerdings ausschließlich als Plug-in-Hybrid auf den Markt kommen. Denn bei Toyota will man die Mobilitätswende mitgestalten, glaubt allerdings, dass dies schneller mit Technologieoffenheit gehen würde. Nicht für jede Situation sei ein reines Elektroauto geeignet, so Humphries. 

Nach den einleitenden Worten des Managers fahren zwei Prii (das ist der offiziell von Toyota verkündete Plural) - ein gelber von links und ein graublauer von rechts - auf die Bühne. Der erste Eindruck: Es ist ein Prius. Ein schlanker und sportlicher, wohlgemerkt. 

Hier nun die wichtigsten Infos zum neuen Toyota Prius: 

 

Der neue Prius bekommt optional ein Solardach

Der 5. Prius: Optional mit Solardach

Die neuen Prii werden im Sommer 2023 in Österreich anrollen. Es werden ausschließlich Plug-in-Hybride sein. Das neue Hybridsystem umfasst einen 111 kW/151 PS starken 2,0-Liter-Ottomotor und einen 120 kW/163 PS starken Transaxle-Elektromotor an der Vorderachse. Daraus ergibt sich eine Systemleistung von 164 kW/223 PS, was gegenüber der aktuellen, 90 kW/122 PS starken Plug-in-Generation einen deutlichen Zugewinn an Leistung und Beschleunigung bedeutet.

Um den Großteil der alltäglichen Fahrten lokal emissionsfrei zurücklegen zu können, wurde die rein elektrische Reichweite um mehr als 50 Prozent vergrößert. Möglich macht dies eine Lithium-Ionen-Batterie mit nun 13,6 kWh Kapazität. Platziert wurde das kompakte Batteriepaket unter der Rückbank, was zum niedrigen Schwerpunkt beiträgt. Der Akku lässt sich nicht nur extern per Kabel laden, sondern auch über ein optionales Solardach.

Kürzer, aber größerer Radstand

Toyota Prius: Markantes Heck mit Leuchtenband

Toyota setzt weiterhin auf die ikonische Keilform, die seit der zweiten Modellgeneration zum Markenzeichen des Prius gehört. Der Neue ist deutlich sportlicher, da die Linienführung sehr klar und aerodynamisch optimiert wurde. Zudem ist er nun mit 19 Zoll Reifen zu bestellen. 

Obwohl die Fahrzeuglänge (4,60 Meter) um 46 Millimeter reduziert wurde, hat der Radstand um 50 Millimeter auf nun 2,75 Meter zugelegt. Außerdem ist der Prius 22 Millimeter breiter als sein Vorgänger. Die Front prägt ein neues Hammerhai-Design, das Heck wird von einem dreidimensionalen, linearen Leuchtelement betont.

12,3 Zoll mittiger Screen

Der neue Prius: 7 Zoll Bildschirm und 12.3 Zoll in der Mitte

Die neu gestaltete Instrumententafel besteht aus einem vergleichsweise weit unten im Zentrum platzierten Bildschirm. Mittels Farbwechsel informiert die beleuchtete Instrumententafel über Gefahren, die die Toyota Safety Sense Assistenzsysteme registrieren.

Ein sieben Zoll großer TFT-LCD-Bildschirm liefert zudem alle wichtigen Informationen direkt ins natürliche Blickfeld des Fahrers. Dadurch können die Augen auf der Straße und die Hände am Lenkrad bleiben.

Zudem schmückt ein 12.3 Zoll großer Bildschirm zwischen Fahrer und Beifahrer den neuen Prius.  

ein ActiveCampaign Newsletter Widget Platzhalter.

Wir würden hier gerne ein ActiveCampaign Newsletter Widget zeigen. Leider haben Sie uns hierfür keine Zustimmung gegeben. Wenn Sie diesen anzeigen wollen, stimmen sie bitte ActiveCampaign, LLC zu.

Kommentare

Als Plug-in-Hybrid und mit Solardach: Der neue Toyota Prius | motor.atMotor.atKurier.atFreizeit.atFilm.atImmmopartnersuchepartnersucheSpieleCreated by Icons Producer from the Noun Project profilkat