News
24.05.2018

Citroen präsentiert die Europaversion des C5 Aircross

Nächstes SUV der Franzosen. Nach China bekommt nun auch Europa den C5 Aircross.

Auf dem chinesischen Markt ist der C5 Aircross bereist zu haben, nun folgt also Europa. In China haben 40.000 Kunden das französische SUV bestellt. Nach C3  und C4 ist es das dritte "Aircross"-Modell von Citroen.

Der C5 Aircross als größtes Modell kommt dabei auf eine Länge von 4,5 Metern und hat eine Bodenfreiheit von 230 mm. Die so genannten Airbumps an den Flanken sollen Robustheit demonstrieren.

 

Citroen C5 Aircross

1/7

Wie der C4 Cactus ist auch der C5 Aircross mit der Advanced Comfort Federung und den Advanced Komfort Sitzen zu haben. In Reihe zwei hat   der Citroen drei verschiebbare, versenkbare und verstellbare Einzelsitze. Das Kofferraumvolumen beträgt 580 bis 720 Liter.

Allradantrieb ist für das SUV nicht zu haben, dafür gibts für Fahrten im leichten Gelände die Traktionshilfe Grip Control, sowie die Bergabfahrhilfe Hill Assist Decent.

Motorisch bietet Citroen Diesel- und Benzinmotoren zwischen 130 und 180 PS an, je nach Version wird dazu ein neues 8-Gang-Automatikgetriebe kombiniert.

Der neue SUV Citroen C5 Aircross ist mit einem 12,3-Zoll-TFT-Bildschirm und einem 8-Zoll-HD-Touchscreen ausgestattet. Er verfügt über zwanzig Assistenzsysteme der jüngsten Generation, darunter „Highway Driver Assist“, die zweite Stufe des autonomen Fahrens sowie sechs Konnektivitätstechnologien. Eine kabellose Smartphone-Ladestation ist ebenfalls im Angebot.

Zu haben ist der Citroen C5 Aircross Ende 2018/Anfang 2019, die Preise stehen noch nicht fest. Ende 2019 folgt übrigens eine Plug-in-Hybrid-Variante.