News 20.02.2018

Erster Teaser: Seats großes SUV heißt Tarraco

© Bild: Seat

Mittels Internet-Voting wurde der Name ausgesucht. Auf den Markt kommt der Tarraco Ende 2018.

Der Tarraco wird das große SUV innerhalb der Seat-Familie werden, denn er ordnet sich über dem Ateca ein. Dabei wird das SUV Platz für bis zu sieben Fahrgäste bieten.

Der Seat Tarraco wird somit die spanische Ausgabe des Skoda Kodiaq sein.

Woher stammt der Name? Tarraco ist der Name des heutigen Tarragona, als es noch eine römischen Kolonie war. Die katalanische Hafenstadt war die älteste römische Siedlung auf der iberischen Halbinsel und wurde zur Hauptstadt ihrer Provinz Hispanien gemacht.

Mittels Internet-Voting bestimmten Seat-Fans auf der ganzen Welt den Namen des Autos. 146.124 Menschen aus 134 Ländern haben unter dem Hashtag #SEATseekingName teilgenommen. Tarraco erhielt dabei 51.903 gültige Stimmen (35,52 Prozent). Der Name setzte sich damit vor den Alternativen Avila mit 41.993 Stimmen (28,74 Prozent), dem drittplatzierten Namen Aranda mit 39.321 Stimmen (26,91 Prozent) und Alboran mit 12.907 Stimmen (8,83 Prozent) durch.

Sonst verraten die Spanier noch nicht viel über das Fahrzeug. Auf den Markt kommen soll es Ende des Jahres.

( motor.at ) Erstellt am 20.02.2018