News
08.01.2018

Hyundai präsentiert neues Brennstoffzellen-SUV

Der Nachfolger des iX35 Fuel Cell hört auf den Namen Nexo und soll bereits ab Mitte des Jahres zu haben sein.

Nicht auf der praktisch zeitgleich stattfindenden Motorshow in Detroit, sondern auf der CES in Las Vegas stellt   Hyundai  sein neues Brennstoffzellen-Fahrzeug dem Publikum vor.

Das Auto hört auf den Namen Nexo und verfügt nicht nur über Wasserstoffantrieb, sondern auch ein neues Cockpit-Bedienkonzept.

Hyundais Nexo folgt dem Wasserstoff-SUV iX35 Fuell Cell nach. In Seoul wurde vergangenes Jahr schon eine seriennahe Studie gezeigt. Dabei gaben die Koreaner für die kommende Generation von Brennstoffzellen-Autos eine Reichweite von 800 Kilometer (NEFZ-Verbrauchsmessung) an, das sind 200 Kilometer mehr als beim iX 35.

Das neue Modell hat eine Leistung von 120 kW (163PS). Das entspricht einer Leistungssteigerung von 20% gegenüber dem Vorgängermodell. Darüber hinaus wurden die Kaltstartfähigkeiten der neuesten Generation, insbesondere bei Temperaturen unter dem Gefrierpunkt, deutlich verbessert. Durch einen von Hyundai optimierten Brennstoffstapel ist ein Start des Fahrzeugs auch bei -30 Grad Celsius möglich. Weitere verbesserte Komponenten – wie Anordnung der Membran-Elektroden und der bipolaren Platten – tragen zusätzlich zu verringerten Produktionskosten bei, erklären die Koreaner.

Der Wasserstoff für das Brennstoffzellen-SUV wird nun in drei gleichgroßen Tanks gespeichert statt wie bisher in zwei mit unterschiedlichen Größen. Eine hohe Sicherheit und zugleich optimierte Speicherung des Wasserstoffs sollen neue Hochdruck-Wasserstofftanks garantieren.

Der Hyundai Nexo soll bereits ab Mitte des Jahres zu haben sein. Was es kosten soll, ist noch nicht bekannt. Zum Vergleich: Der iX 35 Fuell Cell kostet ab 78.000 Euro.