News
18.11.2018

Lamborghini macht den Urus zum Renn-SUV

Noch ist der Urus ST-X eine Studie.

Lamborghini Squadra Corse stellt im Rahmen der World Finals 2018 den Urus ST-X Concept vor, die Rennversion des ersten Super SUV in der Geschichte der Marke. Es handelt sich dabei um ein Fahrzeugkonzept für eine Markenmeisterschaft, die Rennstrecke und Off-road miteinander vereint. Das neue Format wird ab 2020 in Europa und im Nahen Osten auf FIA-zertifizierten und entsprechend präparierten Strecken ausgetragen. Dabei wird die Formel „Arrive and Drive“ verwendet, die den Fahrern ein komplettes Paket, bestehend aus Fahrzeug und technischer Unterstützung über das gesamte Wochenende bietet.

 

Im Vergleich zum Serienmodell wurde der Urus ST-X Concept mit einer optimierten Mechanik versehen und mit sämtlichen von der FIA vorgeschriebenen Sicherheitsausrüstungen ausgestattet: Überrollkäfig aus Stahl, Feuerlöschanlage und FT3-Tank.

 

Die Front ist mit vergrößerten Lufteinlässen ausgestattet, um die Kühlung des V8-Biturbo-Motors mit 650 PS und einem Drehmoment von 850 Nm zu optimieren. Der Heckflügel, die seitlich im Racinglook angeordneten Endrohre in Sechseck-Design sowie 21“-Aluminiumfelgen mit Zentralverschluss sowie Pirelli Reifen runden die Optik ab.

Darüber hinaus konnte bei der Entwicklung eine Gewichtseinsparung von 25% gegenüber dem Serienmodell erzielt werden. Das geringe Gewicht, das höher gelegte Fahrwerk und die dank integriertem Überrollkäfig erzielte Torsionssteifigkeit machen den Urus ST-X Concept zu einem kompromisslosen Rennfahrzeug, erklären die Entwickler. 

Der Urus ST-X Concept wird bei den Lamborghini World Finals 2019 sein Debüt auf der Rennstrecke geben.