News
02/22/2019

Legendäre Marke Hispano Suiza kommt wieder - mit Hilfe aus Österreich

Unter Federführung des Designers Erwin Himmel wird der Supersportwagen Maguari HS1 GTC Wirklichkeit.

Treibende Kraft hinter der Neuauflage von Hispano Suiza ist der österreichische Designer Erwin Himmel.  Bereits 2010 präsentierte er auf dem Genfer Autosalon eine Studie, die ein erster Vorbote des nun vorgestellten Supersportwagens Maguari HS1 GTC war. „Wir möchten die exklusivsten und komfortabelsten Luxussportwagen bauen, atemberaubende Meisterstücke“, sagt Himmel über den neuen Maguari HS1 GTC.

Der Hispano Suiza Maguari HS1 GTC befindet sich in der letzten Testphase. Getreu der Philosophie der Marke sind Exterieur, Interieur und technische Hauptmerkmale von den klassischen Hispano Suiza Modellen in die Moderne transportiert, erklären die Macher. Der 5.2 Liter V10 Bi-Turbo Motor generiert mit Hilfe von elektrisch betriebenen Kompressoren 1.085 PS und beschleunigt das Auto in 2,8 Sekunden auf 100 km/h bis zu einer Höchstgeschwindigkeit von 380 km/h (elektronisch abgeregelt).

Angesichts der Eckdaten darf man davon ausgehen, dass der V10-Zylinder-Motor von Lamborghini geliefert wird. Für Gewichtsreduktion soll die Karbon-Karosserie des Maguari HS1 GTC sorgen.

Entwicklung in Villach

Offiziell präsentiert wird der neue Hispano Suiza Supersportwagen im Frühjahr 2019 und ausgewählte (und entsprechend betuchte) Kunden werden zur Fahrzeugpräsentation eingeladen. Die Hispano Suiza Automobilmanufaktur AG hat den Firmensitz in Zug/Schweiz, die Entwicklung passiert in Kärnten in Villach. Zudem hat man Repräsentationsbüros in New York, Abu Dhabi, Hongkong und ein Design Studio in Paris.

Preis für den Maguari HS1 GTC: etwa 2,2 Millionen Euro.

Hispano Suiza aus Spanien

"Seit 2010 habe ich die Europäischen Markenrechte für Hispano Suiza erworben. Und mittlerweile auch für alle für die Marke strategisch wichtigen Märkten auf der ganzen Welt ausgeweitet", erklärt Erwin Himmel. Umso überraschter ist er davon, dass in Genf eine "andere" Hispano Suiza Marke aus Spanien auf dem Genfer Autosalon ein Fahrzeug präsentieren wird. Die Hispano Suiza Cars wurde im November 2018 von der Familie Mateu gegründet. Miguel Suqué Mateu, der Großenkel von Marc Birkigts (dem Schöpfer der eigentlichen Hispano Suiza Autos der Vorkriegszeit) Finanzpartner Damian Mateu, steht hinter dem Auto, das in Genf präsentiert wird.

"Weder er noch seine Familie hatten in der Vergangenheit großes Interesse an der Automobilindustrie, geschweige denn das Wissen. Das hat er mir vor Jahren in einem persönlichen Gespräch gesagt", erklärt Erwin Himmel. "Die historische Marke Hispano Suiza war für fast acht Jahrzehnte im Dornröschenschlaf und die Markenrechte wären verfallen. Da ich schon immer ein großer Bewunderer von Marc Birkigt, dem damaligen Mitbegründer der Marke, war, habe ich sie mit dem Gran Turismo Coupé in 2010 wiederbelebt. Seither arbeite ich an dem neuen serienreifen Supersportwagen, den wir in Kürze präsentieren. Meine Firma, die Hispano Suiza Automobilmanufaktur AG wurde 2010 gegründet, um die Marke wieder aufleben zu lassen", so Himmel weiter.