2021_cx-5_ipm5_gerlhd_c38_ext_active.jpg

© Mazda

News
09/15/2021

Mazda CX-5: Was ist neu für den Jahrgang 2022?

Mit drei Sondermodellen und einigen technischen und optischen Updates kommt das SUV Anfang 2022 zu uns.

Die Kunden mögen den CX-5. Weltweit ist das SUV das meistverkaufte Mazda-Modell, hier zu Lande ist jeder vierte verkaufte Mazda ein CX-5.

Für den neuen Modelljahrgang gibt es nun einige Updates.

Was die Optik betrifft, so wurde die Frontpartie leicht modifiziert. Das Mazda-Flügelmotiv wirkt nun dreidimensionaler, auch Frontscheinwerfer und Rückleuchten wurden neugestaltet. Für gesteigerten Praxisnutzen sorgen die Ladeschale in der Mittelkonsole für das kabellose Aufladen von Smartphones (je nach Ausstattung) und der nunmehr in zwei Höhen positionierbare Ladeboden.

2021_cx-5_ipm5_gerlhd_c42_ext_active_until-sep-2024.jpg

Aus technischer Sicht wurde der Fahrmodus-Assistent Mi-Drive optimiert. Der verfügt jetzt bei Modellen mit Allrad-Antrieb über einen Offroad-Modus - das soll für eine noch bessere Anpassung der Fahrmodi an die Straßenverhältnisse sorgen. Zum Portfolio der i-Activsense Sicherheits- und Assistenzsysteme im CX-5 gehört künftig auch eine erweiterte Stauassistenzfunktion (Cruising & Traffic Support – CTS). Sie unterstützt im dichten Autobahnverkehr beim Beschleunigen, Bremsen und Lenken.

2021_cx-5_ipm5_gerlhd_c33_int_sport.jpg

Das weiterentwickelte Matrix-LED-Lichtsystem (Adaptive LED Headlights – ALH) bietet jetzt eine noch genauere Steuerung der Lichtverteilung.

Sondermodelle

Mit dem Start des neuen Modelljahrgangs bringt Mazda auch drei spezielle Varianten des CX-5. Die heißen Newground, Homura Plus und Takumi Plus.

Den Newground kennzeichnen silberfarbene Schutzleisten an Stoßfängern und Türverkleidungen, limonengrüne Akzente am Kühlergrill und im Innenraum, schwarze Außenspiegel und 19-Zoll-Felgen in Schwarz. 

2021_cx-5_ipm5_gerlhd_c41_int_active.jpg

Zur Serienausstattung gehören unter anderem Halbledersitze mit einem elektrisch verstellbaren Fahrersitz sowie das adaptive Kurvenlicht. Erhältlich ist der CX-5 Newground in allen verfügbaren Motorvarianten und wahlweise sowohl mit Front-, als auch Allradantrieb. Der Basispreis für das Sondermodell liegt bei 36.890 Euro.

Zweites Sondermodell ist der Homura Plus, den die Farbkombination Schwarz-rot kennzeichnet. So gibts hier schwarz lackierte Elemente und 19-Zoll-Alufelgen in Schwarz-Metallic und einen roten Akzent am Kühlergrill und rote Zierelemente im Innenraum.

2021_cx-5_ipm5_gerlhd_c35_ext_sport.jpg

Außerdem hat der Homura Plus schwarze Ledersitze mit roten Ziernähten. Ein Schiebedach ist hier ebenso dabei. Motorisch stehen zwei Benziner und zwei Diesel zur Wahl. Frontantrieb wird dabei nur für den G165-Basisbenziner angeboten. Alle anderen Motorvarianten sind beim Homura Plus mit Allrad kombiniert. Der CX-5 Homura Plus wird ab 41.090 Euro angeboten.

Und dann gibt es noch den CX-5 als Takumi Plus. Hier setzen die Mazda-Designer für das auf Nappaleder, braune Ledersitze und Dekorelemente in Holzoptik und Chrom.

2021_cx-5_ipm5_gerlhd_c03_int_high.jpg

Auch hier ist das Schiebedach dabei, dazu kommen noch silberfarbene 19-Zoll-Alufelgen. Es gibt dieses Sondermodell nur mit den beiden Topmotorisierungen G194 Benzin ab 48.090 Euro oder CD184 Diesel ab 50.190 Euro, in beiden Fällen ausschließlich als Allrad und mit Automatik.

Der neue CX-5-Jahrgang ist ab Anfang 2022 bei den Händlern. Kunden, die bis spätestens Ende Dezember einen neuen Mazda CX-5 kaufen, erhalten ein Set Alu-Winterkompletträder gratis dazu.

eine Newsletter Anmeldung Platzhalter.

Wir würden hier gerne eine Newsletter Anmeldung zeigen. Leider haben Sie uns hierfür keine Zustimmung gegeben. Wenn Sie diesen anzeigen wollen, stimmen sie bitte Piano Software Inc. zu.