© Mercedes

News
09/21/2022

Mercedes-AMG C 63 S E Performance: Stärkster Vierzylinder der Welt statt V8

Der neue Vierzylinder wird mit einem Elektroantrieb kombiniert und kommt auf eine Leistung von 680 PS.

Mercedes-AMG präsentiert den C 63 S E Performance. Hinter dem etwas sperrigen Titel verbirgt sich das neue Topmodell der Mercedes C-Klasse. Und wo einst ein großer V8 für die entsprechende Leistung sorgte, steckt jetzt "nur" ein Vierzylinder. Allerdings ist der Vierzylinder dank seiner neuartigen elektrischen Abgasturboladers der stärkste Vierzylinder der Welt, wie Mercedes vorrechnet. Leistung: 476 PS.

Stichwort elektrischer Turbolader. Der funktioniert so, dass direkt auf der Welle des Turboladers ‑ zwischen dem Turbinenrad auf der Abgasseite und dem Verdichterrad auf der Frischluftseite ‑ ein rund vier Zentimeter schmaler Elektromotor integriert ist. Dieser treibt elektronisch gesteuert die Welle des Turboladers direkt an und beschleunigt damit das Verdichterrad, bevor der Abgasstrom konventionell den Antrieb übernimmt.

Elektromotor 

Und zusätzlich bekommt der Verbrenner noch eine elektrische Unterstützung. Ein 150 kW (204 PS) starke Elektromotor ist an der Hinterachse positioniert und dort mit einem elektrisch geschalteten Zweigang-Getriebe sowie dem elektronisch gesteuerten Hinterachs-Sperrdifferenzial in einer kompakten Electric Drive Unit (EDU) integriert. Daraus resultiert eine Systemleistung von 680 PS.

Erstmals überträgt in einem C 63 der vollvariable Allradantrieb AMG Performance 4MATIC+ die Antriebskraft auf die Straße, hinzu kommt eine serienmäßige aktive Hinterachslenkung.

Die Fahrleistungen sind entsprechend. Auf 100 km/h beschleunigt der C in 3,4 Sekunden, die Spitze liegt bei 250 km/h (elektrisch begrenzt) und kann optional auf 280 km/h bzw. 270 km/h für das T-Modell (mit optionalem AMG Driver´s Package) erhöht werden.

Die High Performance Batterie im C 63 S bietet eine Kapazität von 6,1 kWh, 70 kW Dauerleistung und 150 kW Spitzenleistung für zehn Sekunden. Die Ladung erfolgt über das installierte 3,7 kW On-Board-Ladegerät mit Wechselstrom an Ladestation, Wallbox oder Haushaltssteckdose. Rein elektrisch kann der Mercedes-AMG rund 13 Kilometer weit fahren.

Der Fahrer hat gleich acht unterschiedliche Fahrprogramme zur Auswahl: „Electric“, „Comfort“, „Battery Hold“, „Sport“, „Sport+“, „RACE“, „Glätte“ und „Individual“. Dazu kommen vier wählbare Stufen für die Rekuperation. Den verbrauch gibt Mercedes-AMG mit 6,9 Liter auf 100 Kilometer an.

Einen Preis hat Mercedes noch nicht genannt.

ein ActiveCampaign Newsletter Widget Platzhalter.

Wir würden hier gerne ein ActiveCampaign Newsletter Widget zeigen. Leider haben Sie uns hierfür keine Zustimmung gegeben. Wenn Sie diesen anzeigen wollen, stimmen sie bitte ActiveCampaign, LLC zu.

Kommentare

Mercedes-AMG C 63 S E Performance: Stärkster Vierzylinder der Welt statt V8 | motor.atMotor.atKurier.atFreizeit.atFilm.atImmmopartnersuchepartnersucheSpieleCreated by Icons Producer from the Noun Project profilkat