new_qashqai_interior_5-1200x500.jpg

© Nissan

News
12/08/2020

Neuer Nissan Qashqai: Was sein Interieur mit einem Airbus zu tun hat

Die nächste Generation des Qashqai startet im Sommer 2021. Nun verrät Nissan mehr über das Innenleben.

von Michael Andrusio

Über 3 Millionen Qashqai wurden seit der Einführung des Autos 2007 allein in Europa verkauft. Aber die Konkurrenz schläft nicht und so zählen die Nissan-Verantwortlichen heute 26 Konkurrenten in jenem Segment, in dem der erste Qashqai so gut wie allein war.

Um weiter erfolgreich zu sein, bringt Nissan im kommenden Jahr die nächste Generation des Kompakt-SUV. Und kompakt soll der Qashqai weiterhin sein, waren doch seine gut mit den Platzverhältnissen in der City verträglichen Abmessungen ein Grund für den Verkaufserfolg.

Mit 4,43 Meter bleibt der neue Qashqai auch weiterhin einigermaßen handlich, soll aber mehr Platz für die Fahrgäste bieten. Dafür wurde der Radstand um 20 mm verlängert und auch der Verstellradius der Sitze wurde vergrößert.

Was die Gestaltung des Cockpits betrifft, so ließen sich die Entwickler vom Airbus A350 inspirieren. Sprachsteuerung wird es z.B. wohl geben, aber sie soll nicht so notwendig sein wie bei neuen Modellen anderer Hersteller. Vielmehr sollen alle Schalter ergonomisch angeordnet und die Funktionen einfach und logisch zu bedienen sein, versprechen die Nissan-Entwickler.

new_qashqai_interior_6-1200x500.jpg

Das neue hochauflösende 12,3-Zoll-Voll-TFT-Display beispielsweise kommt mit verschiedenen konfigurierbaren Layouts und liefert Informationen zu Navigation, Unterhaltung, Verkehr oder Fahrzeug an - bedient wird es über einen neuen Regler am Lenkrad.

Dazu kann man sich diverse nützliche Informationen in einem 10,8 Zoll großen Head-up-Display darstellen lassen.

new_qashqai_interior_1-1200x500.jpg

Der zentrale Touchscreen als digitale Schaltzentrale für Navigation, Unterhaltung und Fahrzeugeinstellungen wurde auf 9 Zoll vergrößert und kommt mit höherer Auflösung.

Smartphones lassen sich nicht nur per Apple CarPlay (erstmals auch kabellos) und Android Auto einbinden, sondern auch induktiv laden (das war ein besonderer Wunsch der Kunden).

new_qashqai_interior_2-1200x500.jpg

Auch sonst soll das Ambiente im neuen Qashqai höherwertiger wirken. Das Ambientelicht erstrahlt in weiß und der Automatikwählhebel ist zu einem kleinen, dezenten Hebelchen geschrumpft. Gleich dahinter ist wie gehabt der Fahrmodusschalter der Allradvarianten, der aber dank Mattchromring und Klavierlack-Finish ebenso nobler wirken soll.

Markteinführung für den neuen Nissan Qashqai ist Anfang Sommer 2021.

eine Newsletter Anmeldung Platzhalter.

Wir würden hier gerne eine Newsletter Anmeldung zeigen. Leider haben Sie uns hierfür keine Zustimmung gegeben. Wenn Sie diesen anzeigen wollen, stimmen sie bitte Piano Software Inc. zu.