News
04/19/2019

Neuer Toyota Camry: Avensis-Nachfolger mit Hybridantrieb

Mittelklasselimousine kommt in der achten Generation wieder nach Europa.

Der Camry zählt weltweit zu den wichtigsten Modellen von Toyota. Seit 1982, als die erste Generation auf den Markt kam, wurden mehr als 19 Millionen Exemplare verkauft. In Deutschland gibt es das Mittelklasseauto mit Frontantrieb aber schon lange nicht mehr. Nach Auslaufen des Avensis ändert sich das: Die 2017 eingeführte achte Generation kommt nun wieder zu uns, und zwar ausschließlich mit Hybridantrieb.

Basis der neuen Version ist nun die Plattform TNGA in der Version TNGA-K. Die 4,89 Meter lange Stufenhecklimousine bietet Platz für fünf Insassen und 524 Liter Gepäck. Die Rücksitze sind umklappbar, wodurch auch längere Gegenstände eingeladen werden können.

essai-toyota-camry-2019.jpg

essai-toyota-camry-2019.jpg

essai-toyota-camry-2019.jpg

essai-toyota-camry-2019.jpg

essai-toyota-camry-2019.jpg

essai-toyota-camry-2019.jpg

essai-toyota-camry-2019.jpg

essai-toyota-camry-2019.jpg

essai-toyota-camry-2019.jpg

essai-toyota-camry-2019.jpg

essai-toyota-camry-2019.jpg

essai-toyota-camry-2019.jpg

essai-toyota-camry-2019.jpg

essai-toyota-camry-2019.jpg

essai-toyota-camry-2019.jpg

essai-toyota-camry-2019.jpg

essai-toyota-camry-2019.jpg

essai-toyota-camry-2019.jpg

essai-toyota-camry-2019.jpg

essai-toyota-camry-2019.jpg

essai-toyota-camry-2019.jpg

essai-toyota-camry-2019.jpg

essai-toyota-camry-2019.jpg

essai-toyota-camry-2019.jpg

essai-toyota-camry-2019.jpg

essai-toyota-camry-2019.jpg

essai-toyota-camry-2019.jpg

essai-toyota-camry-2019.jpg

essai-toyota-camry-2019.jpg

essai-toyota-camry-2019.jpg

essai-toyota-camry-2019.jpg

essai-toyota-camry-2019.jpg

essai-toyota-camry-2019.jpg

essai-toyota-camry-2019.jpg

essai-toyota-camry-2019.jpg

essai-toyota-camry-2019.jpg

essai-toyota-camry-2019.jpg

essai-toyota-camry-2019.jpg

essai-toyota-camry-2019.jpg

essai-toyota-camry-2019.jpg

essai-toyota-camry-2019.jpg

essai-toyota-camry-2019.jpg

essai-toyota-camry-2019.jpg

essai-toyota-camry-2019.jpg

essai-toyota-camry-2019.jpg

essai-toyota-camry-2019.jpg

essai-toyota-camry-2019.jpg

essai-toyota-camry-2019.jpg

essai-toyota-camry-2019.jpg

essai-toyota-camry-2019.jpg

essai-toyota-camry-2019.jpg

essai-toyota-camry-2019.jpg

essai-toyota-camry-2019.jpg

essai-toyota-camry-2019.jpg

essai-toyota-camry-2019.jpg

essai-toyota-camry-2019.jpg

essai-toyota-camry-2019.jpg

essai-toyota-camry-2019.jpg

essai-toyota-camry-2019.jpg

essai-toyota-camry-2019.jpg

essai-toyota-camry-2019.jpg

toyota-camry-2019.jpg

Toyota Camry (2019)

essai-toyota-camry-2019.jpg

essai-toyota-camry-2019.jpg

toyota-camry-2019.jpg

Toyota Camry (2019)

toyota-camry-2019.jpg

Toyota Camry (2019)

essai-toyota-camry-2019.jpg

essai-toyota-camry-2019.jpg

essai-toyota-camry-2019.jpg

essai-toyota-camry-2019.jpg

essai-toyota-camry-2019.jpg

Bei uns nur Hybrid

In den USA wird der Camry in drei verschiedenen Motorisierungen angeboten, zu uns kommt er aus schließlich als Hybrid. Unter der Haube arbeitet dann ein ähnliches System wie im RAV4 Hybrid (der ja ebenfalls auf TNGA-K basiert): Der 2,5-Liter-Benziner mit vier Zylindern bringt 177 PS. Hinzu kommt ein 120 PS (88 kW) starker Elektromotor, ein Nickel-Metallhydrid-Akku (6,5 Amperestunden, 245 Volt) und ein Planetengetriebe mit sechs simulierten Gängen. Die Systemleistung liegt bei 218 PS, ein System-Drehmoment gibt Toyota nicht an. Der Neuling sprintet in 8,3 Sekunden auf Tempo 100 und erreicht maximal 180 km/h. Den Spritverbrauch gibt Toyota mit 4,3 Liter pro 100 Kilometer an. Das Auto soll die Hälfte der alltäglichen Fahrstrecken emissionsfrei zurücklegen können.

Innen hat das Auto einen Sieben-Zoll-Monitor zwischen den Rundinstrumenten. Fürs Infotainment in der Cockpitmitte kommt ein 7,0-Zoll-Display (bei der Basisversion) oder ein 8,0-Zoll-Display (bei der gehobenen Ausstattung) hinzu. Über den Fahrmodus-Schalter stehen die Fahrprogramme Eco, Normal und Sport zur Verfügung. Sie können auch eingesetzt werden, wenn sich das Auto im separat aktivierbaren EV-Modus befindet.

Für Sicherheit sorgen serienmäßig ein Antikollisionssystem (Pre-Crash Safety System, PCS) mit Fußgängererkennung, ein Abstandstempomat, ein Fernlichtassistent und eine Verkehrszeichenerkennung. Die höherwertige Ausstattung Executive besitzt zusätzlich einen Totwinkelwarner und einen Querverkehrswarner. Die Basisversion Business Edition kostet laut Toyota-Website 39.990 Euro, der Executive ist für 42.390 Euro zu haben.