News
05.12.2011

Saab: Mehr Marktpräsenz dank Allrad

© Bild: Werk

Allradantrieb soll 9-3 und 9-5 zu deutlich mehr Marktpräsenz verhelfen und den Zulauf bei heimischen Händlern verstärken.

Gelten die Modelle der einstmals schwedischen Traditionsmarke hierzulande immer noch als besonders exklusiv, so soll nun der in beiden Modellreihen 9-3 und 9-5 verfügbare Allradantrieb für deutlich mehr Zulauf bei den heimischen Händlern sorgen.

Der Antriebsstrang ist in beiden Fällen baugleich: Eine Haldex-Lamellenkupplung teilt im Bedarfsfall der Hinterachse bis zu 80 % des Antriebsmoments zu, während auf trockener Straße rund 95 % der Kraft über die Vorderräder übertragen wird.
Die Vorteile spielt das System naturgemäß auf Eis oder Schnee am deutlichsten aus, wie erste Testfahrten im verschneiten Zillertal unter Beweis stellten: Geeignete Bereifung vorausgesetzt, meistert der 9-5 auch verschneite Steigungen spurstabil und beschleunigt dank automatischem Sperrdifferenzial an der Hinterachse auch aus engen Kehren ohne jede Mühe. Dies gilt im Fall des 9-5 für alle angebotenen Antriebskombinationen (Benziner, Diesel, Automatik oder Handschaltgetriebe), während im 9-3 mit Automatikgetriebe der einzig verfügbare Benziner, ein 2,0-Turbo, aus niedrigen Drehzahlen nur mit spürbarer Verzögerung auf Trab kommt.

Weich oder hart

© Bild: Werk

Im 9-5 bietet Saab künftig außerdem ein elektronisch geregeltes, adaptives Fahrwerk an, das abhängig von der gewählten Einstellung die Dämpfer von komfortabel weich auf sportlich straff verstellt und außerdem auch das Ansprechverhalten der Lenkung variiert.

An dieser Stelle sei angemerkt, dass die komfortable Auslegung eindeutig besser zum Charakter der großen Reiselimousine passt.

Die Preisspanne reicht beim 9-3 von € 33.350,- (163 PS, Handschalter, Limousine) bis € 42.700,- für den 210 PS starken Kombi mit Sechsgangautomatik.
Im 9-5 kostet Allradantrieb in Kombination mit Dieselmotor in der Basisausstattung € 45.630,-, während der 300 PS starke Aero
(2,8 Liter-Turbo-Benzinmotor mit Automatik) mit € 63.180,- zu Buche schlägt. Der für Spätsommer angekündigte, schicke 9-5 SportCombi dürfte dann für zusätzliches Interesse sorgen.