© Skoda

News
05/07/2019

Skoda: Erste Design-Skizze zeigt neues Superb-Gesicht

Das fertige Auto wird noch in diesem Monat anlässlich der Eishockey-WM in Bratislava gezeigt.

Skoda überarbeitet den Superb. Damit kommt die große Skoda-Limousine im neuen Look, wenig überraschend übernimmt der Superb nun Designmerkmale, die man schon vom neuen Scala kennt.

So bekommt der Superb scharf gezeichnete Frontscheinwerfer, Nebelscheinwerfer mit einer markanten Leiste sowie den typischen Kühlergrill. Das Heck ziert anstelle des Logos erstmals auch beim Superb ein Skoda-Schriftzug (so wie es auch schon beim Scala der Fall ist).

Die Weltpremiere der überarbeiteten Superb-Modellfamilie findet im Mai im Rahmen der IIHF Eishockey-WM 2019 in der slowakischen Hauptstadt Bratislava statt. Skoda ist bereits seit 1993 und damit zum 27. Mal in Folge Hauptsponsor der WM und nutzt diese internationale Bühne nun erstmals für eine Fahrzeugpräsentation.

Die Geschichte des Superb als Flaggschiff von Skoda beginnt bereits 1934 mit der Produktion des Ur-Superb im Werk Mladá Boleslav. Ab 1947 fertigte Skoda den Superb als erstes Fahrzeug am Standort Kvasiny. Das lateinische Wort „superbus“ bedeutet ausgezeichnet, exzellent oder herausragend. An diese Eigenschaften knüpft seit 2001, nach einer mehr als 50-jährigen Pause der Modellreihe, der moderne Superb an. Er ist inzwischen in dritter Generation auf dem Markt, im April 2017 übertraf das Flaggschiff der Tschechen die Marke von einer Million produzierten Einheiten.