p90359880_highres_the-all-new-bmw-330e.jpg

© BMW

Tests
12/26/2019

BMW 330e im Test: Mehr Strom, mehr Reichweite

Womit die neue Generation des Plug-in-Hybrids in der Praxis punktet.

von Maria Brandl

Auch bei BMW spielen Plug-in-Hybride, deren Batterien sowohl an Bord wie extern zu laden sind, eine große Rolle. Sie sollen wesentlich dazu beitragen, dass das EU-Flottenmittel für Neuzulassungen von 95 g/km CO2 , das ab 2020 in Kraft tritt, eingehalten werden kann. Dafür wurde die neue Generation der Plug-in-Hybride gegenüber der Vorgängergeneration stark verbessert.

Ein Beispiel dafür ist die 330e Limousine, unser Testmodell. Gegenüber dem Vorgänger wurde die E-Reichweite dank 12-kWh-Batterie auf bis zu 66 km erweitert. Elektrisches Fahren im Fahrmodus „Electric“ ist nun bis zu 140 km/h (vorher: 120 km/h) möglich, im Modus „Hybrid“ bis zu 110 km/h (vorher: 80 km/h).

-Fahrspaß Im Fahralltag bedeutet dies, dass nun auch Pendeln aus dem „Speckgürtel“ mit einer Tagesstrecke von rund 50 km rein elektrisch mit dem 330e möglich ist. Damit beschränkt sich der Benzinbetrieb auf längere Fahrten etwa am Wochenende. Trotz des Zusatzgewichtes hilft der zusätzliche E-Antrieb, den Verbrauch auch im gemischten Betrieb (Hybrid-Betrieb) relativ gering zu halten, im Testmittel bei 6,6 l/100 km.

p90359870_highres_the-all-new-bmw-330e.jpg

Es wäre aber nicht BMW, wenn der Plug-in-Hybrid nicht auch als zusätzliche Fahrspaßquelle zu nützen wäre. So hat er serienmäßig eine „Boost“-Funktion an Bord („XtraBoost“), mit der für 10 Sekunden die Spitzenleistung im Modus „Sport“ auf 292 PS erhöht werden kann (siehe Steckbrief).

So hoch der Fahrspaß des quirligen 330e ist, die unbequemen Kopfstützen der Sportsitze vorne (Teil des Pakets „M Sport“) für aufrecht Sitzende trüben den Spaß. Sie sind den Bestimmungen des Euro-NCAP-Crashtests geschuldet und drücken den Kopf des Lenkers in die ungemütliche Demutshaltung.

p90359912_highres_the-all-new-bmw-330e.jpg

-Bedienung Ein Lob verdient BMW für die Cockpitgestaltung. Es ist eine Mischung aus futuristisch und traditionell. Die Bedienung ist sehr einfach. So gibt es für die häufigsten Funktionen nach wie vor Dreh-Druckknöpfe, die auch blind zu bedienen sind und so, anders als die Touchscreens, nicht von der Fahraufgabe ablenken. Gleichzeitig stehen dem Lenker auch alle modernen Technologien der Bedienung zur Verfügung, von der Gestensteuerung bis zur Sprachbedienung. Das relativ dicke Lenkrad vermittelt Stabilität.

Das wie immer bei BMW vorbildliche Head-up-Display, das wichtige Infos in die Frontscheibe einspiegelt, zeigte im 330e auch rote Ampeln an.

p90359920_highres_the-all-new-bmw-330e.jpg

-Raum Das Platzangebot ist für sehr groß Gewachsene punkto Kopffreiheit eher durchschnittlich. Im Kofferraum gibt es eine Stufe durch die verbauten zusätzlichen Batterien. Dank der Ladeflächenabdeckung gibt es aber eine ebene Fläche. Als Ladekabel wird serienmäßig die Variante für Schukostecker mitgeliefert. An der Wallbox dauert das Vollladen der 12-kWh-Batterie mit 3,7 kW 2,4 Stunden laut BMW. Standheizung und -klimatisierung sind Serie.

p90359901_highres_the-all-new-bmw-330e.jpg

-Ausstattung An Extras hatte unser Testmodell unter anderem die Pakete „Österreich“, „Innovation“, „Komfort“ sowie unter anderem ein elektrisches Glasdach. Die Verarbeitungsqualität erschien sehr hoch. Verbesserungswürdig sind die Ausdünstungen der Materialien.

-Steuervorteile Der Plug-in-Hybrid 330e ist NoVA-befreit und für Firmenautofahrer sehr interessant. Im Sommer 2020 soll auch die Kombiversion als Plug-in-Hybrid starten.

Antrieb: Plug-in-Hybrid mit R4-Benziner (1998 ) und E-Antrieb mit 12-kWh-Lithium-Ionen-Batterie, 8-Gang-Automatik, Heckantrieb

Benziner: 184 PS/135 kW E-Motor: 113 PS/83 kW
Gesamtleistung: 252 PS/185 kW, m. XtraBoost 292 PS/215kW
maximales Drehmoment: 420 Nm

Fahrleistungen:  0–100 in 5,9 sec, 230 km/h Spitze, Abgasnorm Euro 6d Temp.

Fahrwerk: Doppelgelenk-Zugstreben-Federbeinachse vorne, Fünflenkerachse hinten, vier belüftete Scheibenbremsen, Dynamische Traktions Control DTC mit u.a. Kurvenbremshilfe, Bremsassistent, Anfahrassistent, Anhängelast gebremst/ungebremst 750/750 kg, Bodenfreiheit  150 mm, 

Maße (L x B x H): 4709 x 1827 x 1444 mm Radstand: 2851 mm Wendekreis: 11,4 m

Kofferraum: 375 l
Gewicht: 1740 kg/Gesamtgewicht: 2265 kg
Tankinhalt: 40 l

Normverbrauch: Gesamtsystem 1,9–1,6 l/100 km 43–37 g/km CO², Stromverbrauch 15,4–14,8 kWh
Testverbrauch: Hybridmodus 6,6 l/100 km E-Reichweite 39–50 km

Preis: 49.350 €/Preis Testwagen: 74.292 €
Motorbezogene Versicherungssteuer: 874,44 €