© WERK

Zweirad
05/23/2018

Im Überblick: Neue Roller und kleine Bikes für die City

Freundliche Dienstleister für den Alltag, den Arbeitsweg und die Flucht aus der Parkplatznot

Vorteile im Stau, Parkplätze vor der Haustür: Scooter und kleine Motorräder sind perfekte Unterstützer für die kleinen, täglichen Fahrten. Sie kosten wenig im Unterhalt, sind meist nicht allzu teuer und mit geringen Verbrauchs- und Emissionswerten die gescheitesten Möglichkeiten motorisiert im städtischen Individualverkehr mitzuschwimmen.

Mit 125 Kubikzentimeter verfügen sie zudem über einen weiteren Vorteil: Man darf sie auch ohne Motorradführerschein bewegen. Besitzt man einen B-Schein, dann reichen ein paar Fahrstunden, um sich den Zusatz „Code 111“ eintragen zu lassen – schon darf man auf 125er-Bikes und -Roller aufsteigen. Infos dazu unter www.b-kann-mehr.at.

Kein Wunder also, dass dieses Segment der freundlichen, dienstbaren Alltagsbegleiter immer beliebter und bunter wird. Die wichtigsten Neuheiten dieser Saison – und Vespas kommenden Elektroroller – finden Sie hier

ein ActiveCampaign Newsletter Widget Platzhalter.

Wir würden hier gerne ein ActiveCampaign Newsletter Widget zeigen. Leider haben Sie uns hierfür keine Zustimmung gegeben. Wenn Sie diesen anzeigen wollen, stimmen sie bitte ActiveCampaign, LLC zu.

Kommentare