News 16.04.2015

Bulli reloaded: VW präsentiert den neuen T6

© Bild: Werk

Bereit für neue Aufgaben: Ende Juni kommt der neue T6.

Weltweit verkaufte sich der T5 innerhalb von 13 Jahren knapp 2 Millionen Mal. Über die gesamte Baureihe waren es in 65 Jahren rund 12 Millionen Fahrzeuge. Nun folgt Generation T6 und es gibt dabei nach wie vor drei Grundkategorien der T-Baureihe – das Nutzfahrzeug (Kastenwagen, Pritsche, Doppelkabine und Kombi), die für den beruflichen und privaten Einsatz konzipierten Großraumlimousinen (Multivan und Caravelle) sowie die Freizeitmobile (California). Zwei Radstände und drei Dachhöhen multiplizieren zudem die hohe Variabilität.

Von außen erkennt man den T6 sofort an der neu gestalteten Frontpartie. In Abhängigkeit des Modells gestalten sich die Ablagen und Fächer. Grundsätzlich ist dabei die mögliche Anzahl der Sitzplätze im Cockpit entscheidend. Das führt zu zwei unterschiedlichen Layouts der Instrumententräger. Während sich die Fächer und Ablagen mal offen, mal geschlossen präsentieren, fällt aus diesem Grund vor allem die anders gestaltete Mittelkonsole auf. Sie definiert sich im Nutzfahrzeug ausschließlich über eine schmalere Mittelkonsole. Anders bei den Pkw- Varianten. Die deutlich breitere Mittelkonsole beherbergt zusätzlich zwei „integrierte“ Cupholder, ein Multimediafach inklusive der Mobiltelefon-Schnittstelle "Comfort" fürs Handy (optional) sowie einen Flaschenhalter, der wie das Handschuhfach über die Klimaanlage gekühlt werden kann.

1 / 7
©Werk

04_T6.JPG

©Werk

02_T6.JPG

©Werk

11_T6.JPG

©Werk

08_T6.JPG

©Werk

09_T6.JPG

©Werk

10_T6.JPG

©Werk

13_T6.JPG

VW bietet den T6 mit vier Diesel und zwei Benzinmotoren an. Die TDI leisten 84, 102, 150 und 204 PS (ein weiterer TDI mit 114 PS folgt in einem Jahr). Der 2,0-l-TSI-Motor ist mit 150 oder 204 PS zu haben. In Sachen Kraftübertragung ist, abhängig von der jeweiligen Motorisierung, auch der Allradantrieb 4motion verfügbar.

Der T6 ist in diversen Karosserievarianten zu haben: Als Kastenwagen (optional auch mit längerem Radstand), als Kombi, Pritsche, Caravelle und Multivan.

Die Markteinführung der neuen T-Baureihe startet in Österreich ab Ende Juni, der Vorverkauf beginnt ab Ende April für die Transporter-Modelle und ab Anfang Mai für die PKW-Modelle.

1 / 7
©Werk

11_Bulli-Weltpremiere.jpg

©Werk

10_Bulli-Weltpremiere.jpg

©Werk

09_Bulli-Weltpremiere.jpg

©Werk

08_Bulli-Weltpremiere.jpg

©Werk

07_Bulli-Weltpremiere.jpg

©Werk

06_Bulli-Weltpremiere.jpg

©Werk

05_Bulli-Weltpremiere.jpg

Erstellt am 16.04.2015