bild_1_der_neue_suzuki_jimny_klein-lkw_ist_ab_juli_2021_am_oesterreichischen_markt_erhaeltlich.jpg

© Suzuki

News
05/15/2021

Der Suzuki Jimny ist wieder da - als Klein-Lkw

Schlechte Nachricht: Die Stückzahl ist limitiert und es ist mit langen Lieferzeiten zu rechnen.

Auf Grund der strengeren Abgasnormen war der Jimny von Suzuki im vergangenen Jahr aus dem Sortiment genommen worden. Und das obwohl die Nachfrage hoch war. Was unter anderem dazu führte, dass gebrauchte Modelle über dem Neuwagenpreis gehandelt wurden.

Nun bietet Suzuki wieder einen Jimny an - allerdings nicht mehr als Pkw, sondern als Klein-Lkw. Heißt, der kleine Offroader verfügt nur mehr über zwei Sitze, hat aber dafür einen großen Laderaum.

Das Gepäckabteil fasst 863 Liter, zudem gibt es eine ebenen Laderaumboden und die maximale Zuladung liegt bei 150 kg. Wie Autos dieser Kategorie üblich gibt es ein Trenngitter hinter den vorne Sitzenden.

bild_2_der_neue_suzuki_jimny_klein-lkw_verfuegt_ueber_einen_vergroesserten_kofferraum_mit_flachem_ladeboden.jpg

Suzuki bietet das Auto in zwei Varianten an: Als Standardmodell mit Glasscheiben hinten, das aber nicht vorsteuerabzugsfähig und daher speziell für Privatkunden geeignet ist. Und als Fiskal-Lkw mit Blech statt hinterer Scheiben. Diese Version ist vorsteuerabzugsberechtigt und kostet 390 Euro mehr als Standardmodell.

Preis

Der Preis für den Suzuki Jimny als Klein-Lkw liegt bei  22.990 Euro.

Es gibt aber auch schlechte Nachrichten. Die Stückzahl, die Suzuki fertigen wird, ist begrenzt und man bereitet die Kundschaft schon auf lange Lieferzeiten vor. Grund ist die weltweit hohe Nachfrage nach dem kleinen Off-Roader. Bei uns ist der Suzuki ab Juli erhältlich.

eine Newsletter Anmeldung Platzhalter.

Wir würden hier gerne eine Newsletter Anmeldung zeigen. Leider haben Sie uns hierfür keine Zustimmung gegeben. Wenn Sie diesen anzeigen wollen, stimmen sie bitte Piano Software Inc. zu.