News
23.02.2015

Magna zeigt in Genf einen Hybrid-Sportflitzer

Auf dem Stand von Magna Steyr ist auf dem Genfer Autosalon heuer der Sportwagen der Zukunft zu sehen.

Als „ Sportwagen der Zukunft” bezeichnet Magna den Mila Plus. Der Plus ist das jüngste Mitglied der Conceptcar-Familie Mila aus dem Hause Magna. Ausgelegt ist der Plus als Plug-in-Hybrid-Fahrzeug (heißt, man kann die Batterie an einer Steckdose laden). Für den Antrieb kombiniert Magna hier einen Dreizylinder-Benziner mit zwei E-Motoren.

Zudem sollte der Mila leicht werden: Magna gibt diesbezüglich ein Gewicht von 1520 kg an. Und was noch vorab verraten wird, ist die elektrisch erreichbare Reichweite, die soll rund 70 km betragen. Die CO2-Emission geben die Konstrukteure mit 32 g/km an.

Das Auto soll jedenfalls umweltfreundlich sein und gleichzeitig jede Menge Fahrspaß bieten. Näheres zum Mila Plus wird Magna dann Anfang März anlässlich des Genfer Salons verraten.