mitsubishi_eclipse_cross_phev_static_front.jpeg

© Mitsubishi

News
12/04/2020

Mitsubishi Eclipse Cross geht an die Steckdose

Nach Österreich kommt das Auto im März und einen Preis gibt es auch schon.

Mitsubishi macht den Eclipse Cross zum Plug-in-Hybrid und erweitert das PHEV-Portfolio der Marke.

Im Fall des Eclipse Cross kombiniert man einen 82 PS starken Elektromotor an der Vorderachse, einen 95 PS starken Elektromotor an der Hinterachse mit einem 13,8 kWh Akku und einem 2,4-Liter Atkinson-Zyklus-Benzinmotor (98 PS). Das System entspricht im Prinzip jenem, das Mitsubishi bereits im Outlander PHEV einsetzt.

Die Kraft wird natürlich mittels Allradantrieb auf die Straße übertragen. Neben dem Normal-Fahrmodus stehen im Eclipse Cross zudem ein serieller Hybridmodus (bei hohem Leistungsbedarf schaltet sich der Benzinmotor hinzu, um die Batterie mit zusätzlicher Energie zu versorgen), ein paralleler Hybridmodus (bei dauerhaft hohem Leistungsbedarf wie etwa auf der Autobahn wird das Fahrzeug direkt vom Benzinmotor angetrieben. Der Elektroantrieb arbeitet hierbei nur unterstützend) und ein reiner Elektromodus zur Verfügung.

mitsubishi_eclipse_cross_phev_dynamic_front.jpeg

Rein elektrisch fährt der Eclipse Cross bis zu 45 km weit (qualifiziert somit also nicht für die staatliche E-Auto-Förderung).

Der Akku lässt sich an Schnellladestationen in nur ca. 25 Minuten auf 80 Prozent aufladen. An einer Haushaltssteckdose (230 V/10 A) ist die Batterie in ca. 4 Stunden wieder aufgeladen. Durch Drücken des Schalters für den Charge-Modus kann die Batterie ebenfalls aufgeladen werden, wenn keine Stromquelle zur Verfügung steht. Die Rekuperationsstufen können mittels Schaltwippen hinter dem Lenkrad angewählt werden.

Facelift

Mit Einführung des PHEV gibt's auch ein Update für das Design. Front- und Heckpartie wurden neu gestaltet, damit einher geht auch ein Wachstum in der Länge. Beim vorderen Überhang gibt es ein Plus von 3,5 cm, beim hinteren sind es 10,5 cm.

mitsubishi_eclipse_cross_phev_interior.jpeg

Im Cockpit gehört ein neuer 8-Zoll-SDA-Infotainmentscreen (Smartphone Link Display Audio) zur Serienausstattung. Der Bildschirm wurde für eine einfachere Bedienung näher an Fahrer und Beifahrer herangeführt und verfügt jetzt über Lautstärke- und Drehknöpfe. Das Touchpad zwischen den Sitzen gibt es hingegen nicht mehr.

Preis

Der Eclipse Cross PHEV wird ab März in Österreich ausgeliefert, bestellen kann man aber schon ab Jänner. Die Preise beginnen bei € 34.745,-.

eine Newsletter Anmeldung Platzhalter.

Wir würden hier gerne eine Newsletter Anmeldung zeigen. Leider haben Sie uns hierfür keine Zustimmung gegeben. Wenn Sie diesen anzeigen wollen, stimmen sie bitte Piano Software Inc. zu.