News
07/31/2019

Peugeot 208: Das kostet der Neue

Der 208 startet bei 15.800 Euro, die Elektroversion ist ab 31.900 Euro zu haben.

Peugeot hat die Preise für die neue Generation des 208 (die eng mit dem ab Herbst startenden Opel Corsa verwandt ist) bekannt gegeben.

Erhältlich ist der neue 208 in fünf Ausstattungslinien: Like, Active, Allure, GT Line und GT.

Die Preise starten bei € 15.800,-. Dafür gibt es den 208 mit 75-PS-Benziner und Like-Ausstattung. Sämtliche Benziner sind Dreizylinder und haben einen Hubraum von 1,2 Litern. Neben der 75-PS-Version gibt es die Benziner noch mit 101 und 131 PS (der 101-PS-Motor ist wahlweise, der 131-PS-Motor serienmäßig mit einer 8-Gang-Automatik zu haben).

Für Dieselkunden steht ein Vierzylinder mit 102 PS zur Verfügung. Der Selbstzünder startet bei € 19.100,-. Peugeot gibt für den Diesel übrigens einen durchschnittlichen Verbrauch von 3,2 Liter an (CO2: 85 - 86 g), analog dazu liegt die NoVA bei 0 Euro.

In der Basisausstattung Like sind unter anderem Müdigkeitswarner, Verkehrsschilderkennung, Notbremsassistent Active Safety Brake, manuelle Klimaanlage sowie Audioanlage serienmäßig an Bord.

Elektrovariante

Der Peugeot 208 ist zudem auch als reine Elektrovariante e-208 zu haben. Der Elektro-208, dessen E-Motor 136 PS leistet und eine Reichweite von 340 Kilometern haben soll, kostet ab € 31.900,- (dann schon mit der Active-Ausstattung).

Der Peugeot 208 kann bereits bestellt werden, Markteinführung ist dann im November. Der e-208 folgt dann ab März 2020.