VW Golf Sportsvan

© Andrusio Michael

IAA 2013
09/13/2013

Vans & Kombis: Wenn Räume Wirklichkeit werden

Die besonders nützlichen Autos der IAA - vom VW Golf Sportsvan zum Honda Civic Tourer.

von Michael Andrusio

Der Platzbedarf seitens der Kundschaft ist ja nach wie vor gegeben. Nur wird der Raum immer hübscher und eleganter eingekleidet.

VW präsentiert die Van-Version des neuen Golf. Nur heißt das Ding nicht mehr Golf Plus, sondern Sportsvan – und ist noch eine Studie. Allerdings hat VW schon deutlich gemacht, dass eine entsprechende Serienversion nächstes Jahr im Sommer folgt. Mit 4338 mm ist die Studie 134 mm länger als der Golf Plus und 83 mm länger als der klassische Golf. Die Motorenpalette hat VW auch schon festgelegt: Die TSI-Benziner werden 85 PS, 110 PS und 125 PS leisten, die TDI 110 PS und 150 PS.

Fords S-Max ist auch noch ein Concept, allerdings ist es auch hier nicht mehr weit zur Serie. Grundsätzlich basiert das S-Max Concept auf der Technik des aktuellen S-Max. Geändert wurde die Optik und innen hat man den Van um clevere Elektronik bereichert. Dass diverse Fahrerassistenzsysteme dazukommen, überrascht nicht, ob die Pulsfrequenzüberwachung für den Fahrer auch in Serie geht, bleibt abzuwarten.

Citroën stellt dem neuen C4 Picasso auch gleich einen Grand Picasso bei. Der kommt als Siebensitzer – bei uns übrigens ab November.

Kombis

Ein klassischer Kombi bleibt der Honda Civic, wobei hier freilich niemand mehr von Kombi spricht – Civic Tourer will das Auto fürderhin genannt werden. Der Tourer ist um 235 mm länger als der Fünftürer und bietet bis zu 1668 Liter Laderaumvolumen. Cleveres Detail sind die hochklappbaren Rücksitze. Besonders stolz sind die Honda-Techniker auf das adaptive Dämpfersystem an der Hinterachse. Der Honda Civic Tourer soll ab Anfang nächsten Jahres verfügbar sein.

Seat macht den Leon zum ST – das Kürzel steht für Sports Tourer und laut Seat handelt es sich dabei überhaupt um den „schönsten Kombi mit hohem Nutzwert“. Das Ladevolumen beträgt bis zu 1470 Liter.

Der ST ist ab September zu haben, die Preise beginnen bei € 26.090,– (150 PS TDI), ein schwächerer TDI folgt im Dezember.

eine Newsletter Anmeldung Platzhalter.

Wir würden hier gerne eine Newsletter Anmeldung zeigen. Leider haben Sie uns hierfür keine Zustimmung gegeben. Wenn Sie diesen anzeigen wollen, stimmen sie bitte Piano Software Inc. zu.