© Andrusio Michael

Tests
12/07/2019

Der Toyota Corolla TS als Trek im Test

Der Corolla im Offroad-Look fährt mit Hybridantrieb und bringt auch sonst einige Talente mit.

von Michael Andrusio

Bei Toyota heißt es nun also wieder Corolla (statt Auris). Diesen kann man bei uns als klassischen Fünftürer oder als Kombiversion TS haben. Basierend auf dem TS gibt es wiederum den Trek, von dem hier die Rede ist.

Der Trek ist gewissermaßen der Corolla fürs Grobe und ist auf einen zarten Offroad-Look getrimmt. So bekommt er die für diese Art von Autos typischen Kunstsoff-Applikationen außen, Unterfahrschutz und als wichtigsten Bonus für Fahrten in leichtes Gelände eine um 20 Millimeter erhöhte Bodenfreiheit.

Der Trek-Look setzt sich innen vor allem in Form der Sitze fort, die mit einem grau-braunen Stoff überzogen sind, der auch für die Couch in der Skihütte passen würde.

Sonst übernimmt der Trek die Charakteristika der Corolla-Familie und das heißt etwa, dass es keinen Diesel mehr im Angebot gibt. Stattdessen kommt der TS als Trek nur mit Hybridmotorisierung. Der von uns gefahrene 2,0 Hybrid leistet 180 PS und ist mit einem stufenlosen CVT-Getriebe kombiniert.

Mit 180 PS ist der Toyota wahrlich ausreichend motorisiert, an Kraft fehlt es dem Corolla also nicht. Und auch die Kombination Hybrid und CVT hat viel von ihrem früheren Schrecken verloren. Benziner und Elektromotor harmonieren fein und ein angestrengtes Klangbild erzeugt die Antriebseinheit nur, wenn man das Gaspedal voll durchtritt. Das ist aber selten notwendig. Und wer mit der Schalttätigkeit des CVT-Getriebes unzufrieden ist, kann mittels Schaltwippen auch selber die Gänge wechseln.

Sonst punktet der Toyota auch mit seinem großzügigem Laderaum. Praktisch ist die Wendemöglichkeit für den Kofferraumboden - entweder ist die Teppichseite oben oder man nimmt die Plastikseite, wenn schmutziges Zeugs mitgenommen werden soll. Serienmäßig an Bord sind unter anderem Sitzheizung vorne, abgedunkelte Scheiben hinten, elektrische Heckklappe mit Kick-Sensor, Klimaautomatik, Toyota Safety Sense und eine Rückfahrkamera.

Der Corolla 2,0 TS Trek kostet ab € 35.990,–.

Antrieb: Hybridantrieb: Vierzylinder-Benziner (112 kW) und Elektromotor (53 kW), Nickel-Metallhydrid-Batterie, Frontantrieb, stufenloses CVT-Automatikgetriebe

Hubraum:  1987 cm³

Systemleistung: 180 PS/132 kW maximales Drehmoment: Benziner 190 Nm/E-Motor 202 Nm

Maße (LxBxH):4670 x 1805 x  1455 mm Radstand: 2700 mm

Kofferraum:  581 - 1593 l

Gewicht: 1560 kg/Gesamtgewicht: 1955 kg

Fahrwerk: Selbsttragende Karosserie,  vorne Einzelradaufhängung mit MacPherson-Federbeinen, hinten Doppel-Querlenker-Achse, vorne und hinten Scheibenbremsen (vorne innenbelüftet), Zahnstangenlenkung mit elektrischer Unterstützung, ABS mit elektronischer Bremskraftverteilung, elektronische Stabilitätskontrolle VSC, Berganfahrhilfe, Spurhalteassistent mit Lenkhilfe

Normverbrauch:3,9l/100 km   89 g/km CO²/Testverbrauch: 6 l/100 km

Preis:35.990 €/Preis Testwagen:37.370 €