02_piaggio_one.jpg

© www.piaggio.at / Faber GmbH

Zweirad
06/03/2021

Piaggio One: Neuer Elektro-Roller startet im Juli

Der neue E-Roller wird deutlich günstiger als die Elektro-Vespa

Mit der elektrischen Version der legendären Vespa hat der italienische Piaggio-Konzern wohl einen E-Roller im Sortiment. Allerdings ist die Elektro-Vespa kein Sonderangebot.

Mit dem neuen One bringt man nun einen deutlich preisgünstigeren Roller auf den Markt.

Optisch wirkt der One schon einmal freundlich und Piaggio erklärt, dass der Roller unter anderem eine bequeme Sitzbank, niedrige Sitzhöhe, einen flachen Einstieg, einen geräumigen Fußraum, Klappfußrasten für den Beifahrer und eine geräumiges Ablagefach unter der Sitzbank zu bieten hat.

01_piaggio_one.jpg

Außerdem kommt der Roller mit einem TFT-Farbdisplay, dessen Bildschirmhelligkeit dank Sensor automatisch an das Umgebungslicht angepasst wird. Noch etwas kann der One: Die Lithium-Ionen-Batterie kann zwecks Aufladen zu Hause herausgenommen werden.

Der One wird in zwei Leistungsvarianten angeboten: Einmal mit 45 km/h und einmal mit 60 km/h. Der Schwächere der beiden erzielt eine Reichweite von rund 100 Kilometer, die 60 km/h Variante rund 85 Kilometer (im urbanen Raum).

Preis

Was kostet der Piaggio One? Die 45 km/h-Variante kostet ab 2.999 Euro, die 60 km/h-Variante ab 3.999 Euro. Von den Preisen kann man noch die entsprechenden Elektroförderungen abziehen - dann kostet der One ab 2.129 bzw. 2.699 Euro.

In Österreich ist der E-Roller in sechs Farbvarianten ab Juli zu haben.

eine Newsletter Anmeldung Platzhalter.

Wir würden hier gerne eine Newsletter Anmeldung zeigen. Leider haben Sie uns hierfür keine Zustimmung gegeben. Wenn Sie diesen anzeigen wollen, stimmen sie bitte Piano Software Inc. zu.