p90390168_highres_bmw-m440i-xdrive-arc.jpg

© BMW

News
06/02/2020

Alles dreht sich um die Niere: BMW präsentiert das neue 4er Coupe

Markteinführung für den sportlichen Bayern ist ab Oktober.

Schon im Vorfeld wurde heftig diskutiert. Ist die neue Form der BMW-Niere schön? Darf man so was an ein BMW-Coupe montieren? BMW hat montiert. Und präsentiert nun stolz das neue 4er Coupe.

Technisch basiert der 4er natürlich auf dem aktuellen 3er,wobei die "modellspezifische Frontgestaltung die sportliche Charakteristik des Zweitürers authentisch zum Ausdruck bringt". Und: Es wurde "ein traditionsreiches, von legendären Klassikern der Marke wie dem BMW 328 oder dem BMW 3.0 CSi bekanntes Designmerkmal aufgegriffen und neu interpretiert" - so erklärt man in München die Sache mit der Niere. Im Vergleich zum 3er wurde die Spur hinten um 23 mm vergrößert, gleichzeitig ist das Coupe 57 mm niedriger und auch der Schwerpunkt wurde um 21 mm abgesenkt. Zudem wurde ein modellspezifisches Strebenpaket zur Versteifung der Karosseriestruktur installiert, um die Präzision und die Agilität nochmals zu steigern.

Verglichen mit dem Vorgängermodell ist das neue 4er Coupe um 128 auf 4.768 Millimeter in der Länge und um 27 auf 1.852 Millimeter in der Breite gewachsen. Die Fahrzeughöhe legte um sechs auf 1.383 Millimeter zu.

Voll-LED-Scheinwerfer sind Bestandteil der Serienausstattung. Als Sonderausstattung werden für das neue BMW 4er Coupé Adaptive LEDScheinwerfer mit BMW Laserlicht einschließlich blendfreiem Fernlichtassistenten BMW Selective Beam angeboten.

Motoren

Sämtliche Otto- und Diesel-Motoren entstammen der aktuellen Efficient Dynamics Antriebsfamilie und verfügen über die jeweils jüngste Ausführung der BMW TwinPower Turbo Technologie. Dazu kommt bei einigen Motoren die Mild-Hybrid-Technologie mit einem 48-Volt-Startergenerator. Und: Alle Motoren erfüllen die Abgasnorm Euro 6d.

Erstmals wird das Modellprogramm von einem BMW M440i xDrive angeführt. Außerdem stehen zur Markteinführung des neuen BMW 4er Coupé noch zwei Vierzylinder-Ottomotoren und ein Vierzylinder-Dieselantrieb zur Auswahl.

Die Modellpalette sieht so aus, dass zum Marktstart bei den Benzinern ein 420i (184 PS), ein 430i (258 PS) und eben der M440i xDrive (374 PS) angeboten werden. Dazu kommt der 420d (190 PS), wobei der Diesel auch als xDrive zu haben ist. Ab März 2021 sind der 430d (286 PS) und der 440d (340 PS), beide in Verbindung mit Allradantrieb, zu haben.

Sport-Getriebe mit Sprint-Funktion

Serienmäßig kommen alle Modellvarianten mit 8-Gang Steptronic Getriebe. Optional (bzw. Serie in allen M-Modellen) ist ein 8-Gang Steptronic Sport Getriebe mit neuer Sprint-Funktion zu haben. Was heißt Sprint? Das System sorgt für maximale Dynamik bei Zwischenspurts und Überholmanövern. Sobald der Fahrer das linke Schaltpaddle mindestens eine Sekunde lang zieht, werden für die Fahrpedalkennlinie, die Antriebssoundausprägung und die Schaltcharakteristik die Einstellungen des Fahrerlebnisschalter-Modus SPORT aktiviert. Gleichzeitig wechselt das Getriebe direkt in den niedrigsten nutzbaren Gang, um die maximale Beschleunigung zu ermöglichen.

Außerdem kommt das 4er Coupe mit einem neugestalteten Sport-Lederlenkrad mit Daumenauflagen und Galvanik-Applikationen und neuentwickelten Sportsitzen. Automatisch aus- und einfahrende Gurtbringer für die vorderen Plätze - immer ein Thema bei sportlichen Zweitürern - sind ebenso serienmäßig.

Markteinführung ist ab Oktober, was der Bayer bei uns kosten wird, steht noch nicht fest.

eine Newsletter Anmeldung Platzhalter.

Wir würden hier gerne eine Newsletter Anmeldung zeigen. Leider haben Sie uns hierfür keine Zustimmung gegeben. Wenn Sie diesen anzeigen wollen, stimmen sie bitte Piano Software Inc. zu.

Um diesen Artikel lesen zu können, würden wir Ihnen gerne die Anmeldung für unser Plus Abo zeigen. Leider haben Sie uns hierfür keine Zustimmung gegeben. Wenn Sie diese anzeigen wollen, stimmen sie bitte Piano Software Inc. zu.