19_polo_r-line.jpg

© VW

News
04/21/2021

VW Polo: So wird er wieder zum Mini-Golf

Marktstart für den aufgefrischten VW Polo ist bei uns im Oktober.

von Michael Andrusio

Der Polo ist ein wichtiges Auto für VW. Seit seiner Einführung 1975 wurden weltweit über 18 Millionen Polos verkauft.

Und seit 2017 ist die aktuelle sechste Generation auf dem Markt. Vier Jahre nach dem Start gibt es nun eine grundlegende Überarbeitung für den Wolfsburger.

Eine wichtige Änderung betrifft die Gestaltung der Frontpartie. Sie soll die Verwandtschaft zum aktuellen Golf sicherstellen und den Polo gleichzeitig breiter wirken lassen. Hierfür gibt es nun auch für den Polo die markante LED-Querspange. Die Schweinwerfer arbeiten nunmehr mit LED-Technik und geben dem Polo eine typische Lichtsignatur. LED-Matrix-Scheinwerfer sind optional verfügbar.

Auch bei den Heckleuchten haben die Designer Hand angelegt. Sie sind als LED-Leuchten ausgeführt und nun zweiteilig. Außerdem ist der Polo-Schriftzug - analog zum Golf - zentral auf der Heckklappe angebracht.

Auch innen hat sich einiges getan. Das digitale Cockpit hat der Polo nun serienmäßig dabei. VW bietet für den Polo vier Infotainmentsysteme an - je nachdem ist das Display dafür zwischen 6,5 und 9,2 Zoll groß.

Bestellt man den VW mit der Climatronic, gibt es hier für die Regelung Touchflächen und Slider statt Drehregler und Tasten. Für die Sicherheit sorgt ein jetzt im Auto installierter Zentral-Airbag, der sich im Fall eines Unfalls zwischen den Vordersitzen entfaltet.

Teilautomatisiertes Fahren

Optional ist für den Polo der IQ Drive Travel Assist zu haben, der teilautomatisiertes Fahren ermöglicht. Dafür werden das prädiktive „ACC“ (vorausschauende automatische Distanzregelung) und der Spurhalteassistent „Lane Assist“ zu einem System kombiniert.

Außerdem hat VW im Zuge des Updates die verschiedenen Ausstattungslinien neu sortiert. Die Basisversion heißt nun schlicht Polo, darüber gibt es nun die Life-Ausstattung. Als Topausstattungen stehen jetzt Style (für mehr Eleganz) oder R-Line (für mehr Sportlichkeit) parat.

Was die Motoren betrifft, so bietet VW den Polo Benzin-Motoren und ein Modell mit Erdgasantrieb an (Diesel ist keiner mehr im Programm). Der Basis-Benziner leistet 80 PS, darüber gibt es einen 1,0 TSI mit 95 PS und einen mit 110 PS. Der TGI leistet 90 PS. Flottester Polo wird wie gehabt der GTI mit 207 PS.

Bei uns wird der VW Polo ab Mitte Oktober verfügbar sein, die Preise sind noch nicht bekannt.

eine Newsletter Anmeldung Platzhalter.

Wir würden hier gerne eine Newsletter Anmeldung zeigen. Leider haben Sie uns hierfür keine Zustimmung gegeben. Wenn Sie diesen anzeigen wollen, stimmen sie bitte Piano Software Inc. zu.