Nach 6 Millionen verkauften Autos sieht der Seat Ibiza so aus.

© Seat

Präsentation
04/15/2021

Seat Ibiza: Bestseller bekommt neue Technik

Der Seat Ibiza ist ein Bestseller. Jetzt hat er ein paar neue Features bekommen. Eines davon ist für Eltern genial.

von Andrea Hlinka

Fast sechs Millionen Mal wurde der Seat Ibiza in seinen 37 Jahren verkauft. Jetzt bekommt der Bestseller ein neues Kleid und wird moderner und vernetzter. 

Äußerlich wurde der Neue vom Designteam nur kosmetisch verändert. Ab jetzt kommt der Ibiza serienmäßig mit Eco-LED-Scheinwerfern, dem neuen in zweifarbigem Chrom ausgeführten Seat-Logo und Modellschriftzug in Handschrift-Optik. 

Interieur

Innen wartet der neue Ibiza mit spannenderen Details auf: Das Infotainment-Display auf der Mittelkonsole ist im Vergleich zu jenem im Vorgänger um rund 20 Prozent gewachsen – der Standardbildschirm misst nun 8,25 Zoll, während das optional erhältliche Navigationssystem 9,2 Zoll in der Diagonalen misst. Zudem ist das Display nun auf einer höheren Position und unweit des Sichtfeld des Fahrers angebracht, was die Ergonomie
verbessern und für mehr Sicherheit sorgen soll. Das neue Digitale Infodisplay misst 10,25 Zoll.

Auch Armaturenbrett, Multifunktionslenkrad und Polsterung wurden überarbeitet und schinden nun einen nobleren Eindruck. Viel her machen die Luftauslässe an der Fahrer- und Beifahrerseite, die nun farbig umrandet sind und in den Ausstattungslinien FR und Xcellence zusätzlich mit LED-Technik beleuchtet werden. 

Großzügige Displays

Neue Polsterung

Farblich umrandete Luftdüsen

Vernetzt

Der neue Seat Ibiza ist nun vernetzt und bietet drahtlosen Zugriff auf das Smartphone mittels Apple CarPlay oder Android Auto. Online-Inhalte wie Verkehrsinformationen, eine Parkplatz- und Tankstellensuche, Internetradio
oder Online-Medien können auf Knopfdruck abgerufen werden. Oder natürlich mit dem Spracherkennungs-Programm. Wie bisher reicht ein „Hola Hola“ und es ist aktiviert.

Sicherheitsrelevant ist das neue eCall-Service, das in einem Notfall direkt die Rettungsdienste alarmiert und auch wichtige Daten des Fahrzeugs, wie beispielsweise Fahrzeugposition, Motortyp, Fahrzeugfarbe oder die Anzahl der Insassen, direkt an die Rettungsdienste übermittelt werden.

Über die SEAT CONNECT-App erhält man auch Zugriff auf Remote-Services und kann aus der Ferne auf  Fahrzeugdaten zugreifen: auf Fahrdaten, Parkposition, Fahrzeugstatus, einschließlich Türen und Licht.

Genial ist folgende Anwendung für Eltern von Kindern mit Führerschein: Es können Geschwindigkeitswarnungen eingerichtet werden, die den Eigentümer benachrichtigen, wenn andere Fahrer zu schnell unterwegs sind. Weitere Funktionen sind Bereichs- und Diebstahlwarnungen, das Öffnen und Schließen der Türen über die ferngesteuerte Ver- und Entriegelung sowie die Betätigung von Hupe und Blinker, um das Fahrzeug etwa auf großen Parkplätzen schneller wiederzufinden.

Motorisierung
Unter seiner Haube bietet der neue Seat Ibiza sechs unterschiedliche Antriebe zwischen 59 kW
(80 PS) und 110 kW (150 PS), die entweder mit Benzin (Handschaltung und DSG-Doppelkupplungsgetriebe)
oder Erdgas (nur Handschaltung) betrieben werden. 


Konzipiert, entwickelt und gefertigt wurde auch der neue Ibiza am Seat Firmensitz in Martorell (Spanien). Die Auslieferungen beginnen ab dem dritten Quartal des Jahres.

eine Newsletter Anmeldung Platzhalter.

Wir würden hier gerne eine Newsletter Anmeldung zeigen. Leider haben Sie uns hierfür keine Zustimmung gegeben. Wenn Sie diesen anzeigen wollen, stimmen sie bitte Piano Software Inc. zu.