© Werk

Autoshow New York
04/14/2014

Fast ein kleiner Passat: VW überarbeitet den Jetta

Auf der Autoshow in New York zeigt VW den neuen Jetta in der US-Version.

Der überarbeitete Jetta bekommt eine neue Front-und Heckpartie. Die Front wurde auch in Hinblick auf eine verbesserte Aerodynamik optimiert. Optional sind jetzt Bi-Xenonscheinwerfer mit Kurvenlicht und LED-Rückleuchten für den Jetta erhältlich.

Zudem kommen neue Fahrerassistenzsysteme zum Einsatz: z.B. Blind Spot Detection (der Fahrer wird auf Fahrzeuge aufmerksam gemacht, die sich im toten Winkel befinden), Rear Traffic Alert (radarbasiertes Sensormodul hilft beim rückwärts Ausparken Kollisionen zu vermeiden) oder ein Front Assist zur Kollisionswarnung.

Im Interieur wurde die Ergonomie verbessert und VW setzt nunmehr neue Lenkräder mit Bedienelementen für die Geschwindigkeitsregelanlage ein.

Die Europaversion des neuen VW Jetta soll dann ab Herbst bei uns zu haben sein.

eine Newsletter Anmeldung Platzhalter.

Wir würden hier gerne eine Newsletter Anmeldung zeigen. Leider haben Sie uns hierfür keine Zustimmung gegeben. Wenn Sie diesen anzeigen wollen, stimmen sie bitte Piano Software Inc. zu.